Mit dem Bus nach Erlangen und Lauf
VGN VGN bewirbt neue Linien mit Faltblatt „Regional spezial“
Mit dem Fahrplanwechsel am vergangenen Sonntag (9.12.) wurde eine ganze Reihe von Verbesserungen beim Busverkehr auf den Weg gebracht.
Von Eckental nach Erlangen gibt es als neue Linie den Expressbus 209E, der zu Pendlerzeiten die bestehende Linie 209 über den Wehrwiesenweg mit kürzeren Fahrtzeiten verstärkt. Für die Linie 213 von Forth nach Eschenau wurde der Takt verdichtet und das Ärztehaus in Eschenau sowie das Seniorenzentrum in Forth werden angefahren.

Im Bild: Das Faltblatt „Regional spezial“ mit allen VGN-Linien, Preis- und anderen Informationen liegt dieser wochenblatt-Ausgabe bei.


Auch die Verbindungen von Heroldsberg und Kalchreuth wurden ausgebaut: Die Linie 210 von Heroldsberg und Kalchreuth nach Erlangen fährt an Wochentagen von sechs bis 19 Uhr stündlich, in den Nebenverkehrszeiten und am Wochenende fährt ein Rufbus auf der Linie.
Die Buslinie 212 (Nürnberg Herrnhütte – Heroldsberg – Eschenau – Gräfenberg) fährt zu den Zeiten, zu denen die Gräfen­bergbahn noch nicht beziehungsweise nicht mehr fährt. Außerdem gibt es für Nachtschwärmer zusätzliche Verbindungen in den Nächten von Freitag auf Samstag beziehungsweise Samstag auf Sonntag.

Neuer Bus Verbindung Erlangen-Höchstadt und Nürnberger Land
Die Linie 344 von Großbellhofen über Eckenhaid und Eschenau nach Lauf fährt nun fast im Stundentakt. Sie verbindet die Landkreise Nürnberger Land und Erlangen-Höchstadt und bringt für zahlreiche Dörfer an der Grenze der beiden Landkreise eine bessere Anbindung, in den Nebenverkehrszeiten und am Wochenende wird ein Rufbus angeboten.

Im Bild: Von links: Bürgermeister Benedikt Bisping (Stadt Lauf), Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (Eckental), Busunternehmer Michael Kraus, stellv. Landrätin Gabi Klaußner (ERH), stellv. Landrat Norbert Reh (Nürnberger Land) und Bürgermeister Frank Pitterlein (Schnaittach).

Die neu konzipierte Verbindungslinie führt von Schnaittach über Großbellhofen, Herpersdorf, Eckenhaid, Eschenau, Neunhof, Simonshofen nach Lauf. Die Verbindung ist auch speziell auf die Zuganschlüsse in Lauf links der Pegnitz (S-Bahn), Lauf rechts der Pegnitz, Haltepunkt der Regionalbahnen R3 nach Neuhaus (Pegnitz) und R31 Schnaittachtalbahn nach Simmelsdorf-Hüttenbach und R21 Gräfenbergbahn mit dem Halt in Eschenau abgestimmt.
Nicht nur Schüler, sondern alle Fahrgäste mit gültigem VGN-Fahrschein können die Busangebote der Linie 344 nutzen. Morgens werden Untersdorf und Laipersdorf direkt angefahren. Für die drei Kommunen Lauf, Schnaittach und Eckental bedeutet dies einen wichtigen Brückenschlag. Da der Landkreis Nürnberger Land diese Linie betreut, sind diese Busse im weiß-grünen Design gestaltet.

Zur Eröffnung der Buslinie waren die Verantwortlichen der VGN, der beiden Landkreise und der beteiligten Kommunen am Eschenauer Busbahnhof vor dem VGN-InfoMobil erschienen. Der stellvertretende Landrat Norbert Reh (Nürnberger Land) lobte die besonderen „nichtalltäglichen Beziehungen der beiden Landkreise“, der Laufer Bürgermeister Benedikt Bisping, betonte „Verbindungen schaffen ist ein kommunaler Auftrag“ und verwies auf den fast fertigen Radweg zwischen Eschenau und Lauf sowie die Initiative zur Anbindung an Erlangen mit einem StUB-Ost-Ast. Stellvertretende Landrätin Gabi Klaußner (ERH) dankte dem Nachbarlandkreis Nürnberger Land für die Initiative und würdigte den „tollen Fahrplan“. Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle bekräftigte, dass der Markt Eckental sehr schnell von den Ideen zur ÖPNV-Verbesserung überzeugt war und die Berufs- und Realschule in Lauf ihr Einzugsgebiet auch im Eckentaler Raum haben.

Der Schnaittacher Rathauschef Frank Pitterlein hob ein jetzt entstehendes „touristisches Dreieck“ zwischen der Gräfenbergbahn und der der Schnaittachtal-Bahn hervor, in dem interessierte Wanderer bequem an- und weiterreisen können.
Die modernen und barrierefreie Niederflurbusse werden nach und nach mit BayernWLAN ausgestattet. Weitere Informationen und „Gute Gründe fürs Busfahren“ findet man im Internet unter www.busfahren-erh.de GH

Letzte Aktualisierung ( Montag, 21. Januar 2019 )