Home
Dienstag, 23. Oktober 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Winterreifenbörse
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
4.700 Euro für Kalchreuther Jugendarbeit Drucken E-Mail

Spende Kalchreuth An der Kerschta-Kerwa ehrenamtlich erwirtschaftet
Der Arbeitskreis „Jugendarbeit Kalchreuth“ konnte am 1. Juli an der „Kalchreuther Kerschta-Kirwa“ einen erstaunlichen Betrag von 4.500 Euro erwirtschaften. Das Kernteam mit etwa 15 ehrenamtlichen Frauen und Männern bot im Kuchenzelt hausgemachten Kalchreuther Kuchen wie Kirsch‘nmännla und Kirschstreusel, frisch gebackene Küchla und Schneeballn mit Kaffee.

Im Bild: Kerstin Kohnert (mit Blumenstrauß) mit Bürgermeister Herbert Saft, Mitstreitern und Vertreterinnen und Vertretern der örtlichen Vereine und Einrichtungen. Die Gemeinderätinnen Renate Seidel und Petra Holzenleuchter dankten den Ehrenamtlichen mit einem Blumenstrauß.


Der Erlös wurde jetzt im Kalchreuther Rathaus im Beisein von Bürgermeister Herbert Saft an die örtlichen Vereine und Einrichtungen für die Unterstützung ihrer Jugendarbeit übergeben – und sorgte für strahlende Gesichter.

Seit 2015 wurden mit dieser jährlichen Benefiz-Aktion schon über 16.000 Euro an den Kalchreuther Nachwuchs verteilt, erläuterte Arbeitskreis-Obfrau Kerstin Kohnert bei der symbolischen Scheckübergabe. Der Arbeitskreis ging aus der „Mutti-Brunch Gruppe“ hervor mit der Idee, dass Mitglieder der örtlichen Vereine und Organisationen Kuchen für die Kirchweih backen und spendieren – zweckgebunden für die Kalchreuther Jugend. Wichtiges Equipment wie Kühlwagen, aber auch Kaffee für die Kaffee-Kuchen Aktion werden immer vom Dorfbäcker zur Verfügung gestellt. Die Gemeinde stellt Zelt, Geschirr und Besteck.

In diesem Jahr konnten 200 Kuchenspenden erzielt und verkauft werden. Ohne die tatkräftige, uneigennützige Unterstützung der Dorfbevölkerung könnte man aber nicht als großzügiger Gönner auftreten, so Kerstin Kohnert. Sie konnte jeweils 420,– Euro an elf verschiedenen Empfänger überreichen: Kinderfeuerwehr, FC Kalchreuth, Pfadfinder, Schützen, Partnerschaftsverein, Jugendarbeit Kirche Team, Jugendtreff Point sowie die Elternbeiräte des Andreas-Kindergartens, des Kindergartens Villa Kunterbunt, des Kinderhortes und der Grundschule. Bürgermeister Herbert Saft dankte für die beispielhaften Anstrengungen und lud das Team als symbolische Belohnung zum Essen ein. GH

Letzte Aktualisierung ( Montag, 22. Oktober 2018 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto