Home
Freitag, 22. Februar 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Ortsdurchfahrt Kalchreuth wird saniert Drucken E-Mail
Kalchreuth. Ab Montag, 25. Februar 2019 ist die Ortsdurchfahrt Kalchreuth (Heroldsberger Straße/St 2243) bis voraussichtlich Freitag, 26. April 2019 in beiden Richtungen gesperrt.
 
Umleitung eingerichtet
Der Verkehr aus Richtung Erlangen wird über die „Erlanger Straße“ – „Hallerstraße“ – „Weißgasse“ – „Adam-Kraft-Straße“ umgeleitet. Aus Richtung Heroldsberg wird der Verkehr über die „Heroldsberger Straße“ – „Röckenhofer Straße“ – „Weißgasse“ – „Hallerstraße“ – „Erlanger Straße“ umgeleitet.
Letzte Aktualisierung ( Freitag, 22. Februar 2019 )
mehr …
 
Volksbegehren „Artenvielfalt“ Drucken E-Mail
Erforderliche Mindestzahl deutlich überschritten
Wie der Landeswahlleiter des Freistaates Bayern mitteilt, haben sich für das Volksbegehren „Artenvielfalt & Naturschönheit in Bayern“ nach dem vorläufigen Ergebnis 1,745 Millionen Bürgerinnen und Bürger eingetragen. Damit haben 18,4 Prozent der stimmberechtigten Personen in Bayern das Volksbegehren unterstützt. Die für die Rechtsgültigkeit erforderliche Zahl an Eintragungen von mindestens zehn Prozent der Stimmberechtigten wurde demnach deutlich überschritten.
mehr …
 
Bunte Mischung Drucken E-Mail

Galerie INSEKRekordbeteiligung bei der „Bürgerwerkstatt“
Das seit Juli 2018 laufende Projekt INSEK läuft bis mindestens August 2019 und soll die Weichenstellung für die künftige Entwicklung der Gemeinde prägen.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. Februar 2019 )
mehr …
 
Biofach 2019 im wochenblatt-Land Drucken E-Mail

Biofach 1. Preis für Bio-Landbau & Geflügelhof Schubert
Vergangene Woche versammelte die Fachmesse BIOFACH 2019 in Verbindung mit der VIVANESS die internationale Branche für Bio-Lebensmittel und Naturkosmetik in Nürnberg. In diesem Rahmen zeichnete am Donnerstag Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber die „schönsten Veranstaltungen“ der Bio-Erlebnistage 2018 der Landesvereinigung für den ökologischen Landbau in Bayern (LVÖ Bayern) aus. Der 1. Preis ging an den Bio-landbau und Geflügelhof Schubert in Unterrüsselbach.

Im Bild: Von rechts: Hubert Heigl (1. Vorsitzender LVÖ Bayern), Staatsministerin Michaela Kaniber, Preisträger Peter Schubert und Harald Konzok, Cordula Rutz (Geschäftsführerin LVÖ Bayern) und Carina I. (bayerische Biokönigin).

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. Februar 2019 )
mehr …
 
Seminare für Ehrenamtliche in Vereinen Drucken E-Mail
VHS Programm VHS Eckental und Landratsamt Erlangen-Höchstadt
In Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro des Landratsamtes Erlangen-Höchstadt bietet die Volkshochschule Eckental kostenfreie Seminare für Vereinsmitglieder und ehrenamtlich Engagierte. Mit dem umfangreichen Seminarangebot für Ehrenamtliche in der VHS wollen das Ehrenamtsbüro und die Lokalpolitik die Vereine bei den Herausforderungen im ehrenamtlichen Engagement unterstützen.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. Februar 2019 )
mehr …
 
Fasching im wochenblatt-Land Drucken E-Mail

Fasching

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 19. Februar 2019 )
 
Exhibitionist belästigte Schülerin in Eckenhaid Drucken E-Mail
Die Polizei sucht Zeugen
Am Montagnachmittag (11.02.2019) trat ein Exhibitionist in Eckenhaid auf. Die Kriminalpolizei Erlangen bittet um Hinweise zur Identität des Täters.
Die Schülerin fuhr im Eckentaler Ortsteil Eckenhaid mit ihrem Fahrrad auf der Weiherstraße Richtung Festplatz. Im Waldstück vor dem Festplatz kam ihr ein unbekannter Täter entgegen. Als das Mädchen an ihm vorbeifuhr, blieb der teilweise entblößte junge Mann stehen und berührte sich unsittlich.

mehr …
 
Schulanmeldung in den Grundschulen Drucken E-Mail
Schuljahr 2019/2020
Hinweise zur Schulanmeldung:
• Die Kinder müssen an der öffentlichen Grundschule, in deren Sprengel sie wohnen, angemeldet werden. Zur Anmeldung bringen Sie bitte die Geburtsurkunde, die Bescheinigung des Gesundheitsamtes und eventuell den Sorgerechtsbeschluss mit.

• Anzumelden sind alle Kinder, die im Schuljahr 2019/20 schulpflichtig werden, das sind alle Kinder, die bis zum 30. September 2019 sechs Jahre alt werden. Auf Antrag der Erziehungsberechtigten kann ein Kind regulär eingeschult werden, wenn es zwischen 1.10.2019 und 31.12.2019 sechs Jahre alt wird.
mehr …
 
Leserbrief zur Gräfenbergbahn Drucken E-Mail
„Ein Abenteuer“
Ich danke Frau Grauer für den Leserbrief in der letzten wochenblatt-Ausgabe (KW 6). Die treffenden Schilderungen haben mir als langjährigen Fahrgast der DB aus der Seele gesprochen. Zwar hätte ich, den Ausführungen von Frau Grauer zufolge, wahrscheinlich ebenfalls zu den leicht grinsenden Fahrgästen gehört – wie von ihr aber richtig vermutet nicht aus Freude, sondern tatsächlich aus jahrelang hart antrainiertem Galgenhumor.


mehr …
 
Einsatzrekord der Eckentaler Feuerwehren Drucken E-Mail
Feuerwehreinsatz Die neun Eckentaler Feuerwehren wurden im Jahr 2018 zu insgesamt 242 Einsätzen alarmiert, wobei jeweils durchschnittlich 1,48 Wehren aktiv waren (Benzendorf 1x, Brand 56x, Eckenhaid 53x, Eschenau 103x, Forth 63x, Frohnhof 9x, Herpersdorf 6x, Mausgesees – Ebach, 2x, Oberschöllenbach 15x, andere Feuerwehren 49x). 2979 ehrenamtliche Einsatzkräfte leisteten dabei insgesamt 3283 Arbeitsstunden, dazu kommen noch unzählige Stunden an Übungen, Aus- und Fortbildungen sowie Geräte- und Fahrzeugwartung.
mehr …
 
Landkreis Erlangen-Höchstadt Drucken E-Mail
Wieder gefälschte E-Mails mit Absender des Landratsamtes
Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt warnt erneut vor E-Mails, die angeblich im Namen von Mitarbeitern oder der Abkürzung „LRA ERH“ versendet werden und dadurch den Anschein erwecken, dass sie vom Landratsamt stammen und die schadsoftwarebelastete Anhänge oder Links enthalten können. Im Zweifel rät das Landratsamt, die Mitarbeiter des Landratsamtes telefonisch zu kontaktieren, Nummern der Ämter und Ansprechpartner finden Sie auf der Homepage des Landkreises. www.erlangen-hoechstadt.de

 
Berittene Polizei auf Streife in Eckental Drucken E-Mail

Polizeireiter Am Dienstag und Mittwoch vergangener Woche (KW 5) waren Polizeireiter des Polizeipräsidiums Mittelfranken bis in die Abendstunden auf Streife, und zwar gezielt am Ortsrand von Eckenhaid. Dort hatten sich zu Beginn des Jahres gleich mehrere Einbrüche ereignet. Der Kontakt mit den Bewohnern ließ nicht lange auf sich warten: Immer wieder kamen die Beamten ins Gespräch mit interessierten Passanten. Dabei stand die Befragung nach verdächtigen Wahrnehmungen, aber auch die Sensibilisierung der Anwohner in Bezug auf die Einbruchskriminalität im Vordergrund. Mit Flyern wurde unter anderem darüber aufgeklärt, dass selbst kleinste Informationen wie beispielsweise die Meldung eines verdächtigen Kennzeichens der Schlüssel für einen Ermittlungserfolg der Polizei sein können.

Im Bild: Bis in die Abendstunden waren berittene Polizistinnen und Polizisten zwei Tage lang am Ortsrand von Eckenhaid auf Streife.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 7. Februar 2019 )
mehr …
 
Die RACE CARS nehmen Fahrt auf… Drucken E-Mail

Hero City Rollers Neues Musical der Hero City Rollers
An Ostern 2019 rasen wieder die Rollschuhe der 1994 gegründeten „Hero City Rollers“ durch die Gründlachhalle in der Heroldsberger Schustergasse. Am Karsamstag, den 20. April, ist die Premiere des neuen Musicals „RACE CARS – Das größte Autorennen der Welt“ des Hero-City-Rollers-Gründers und erfolgreichen Heroldsberger Musiktheatermachers Jose „Pepe“ Andreu.

Im Bild: „Come and meet those rolling feet…“: Unter dem Motto „Kommen Sie und treffen Sie die rollenden Füße“ zeigten 38 Läuferinnen und Läufer, dass RACE CARS ein spannendes Spektakel verspricht. Mehr Bilder finden Sie mit einem Klick auf das Bild in der Galerie.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 5. Februar 2019 )
mehr …
 
Leserbrief zur Gräfenbergbahn Drucken E-Mail
Die Gräfenbergbahn – ein Abenteuer
Ich habe einen ambulanten OP-Termin in Nürnbergs Innenstadt um 7.45 Uhr, soll danach nicht Auto fahren, will um die Tageszeit niemanden von den Freunden oder aus der Familie nerven und beschließe, den Zug um 6.32 Uhr von Forth, Bahnhof zu nehmen, für mich fußläufig in 3 Minuten zu erreichen.
Ich zahle 6,20 Euro (!), Zug kommt, fährt weiter nach Eschenau, bleibt dort eine gefühlte Viertelstunde stehen, fährt dann tatsächlich weiter, nicht schnell, aber er fährt, hält ein paarmal und erreicht Heroldsberg. Viele Menschen steigen zu,die Waggons sind gut voll mit Schülern und Berufspendlern.
Warten ... dann Ansage über Lautsprecher, dass wegen einer Weichenstörung in Nürnberg-NO eine Weiterfahrt frühestens in einer halben Stunde möglich ist. Alle um mich rum fangen an zu grinsen, die fahren öfters, die kennen das, ich fange an zu hyperventilieren. Weitere Ansage, dass Weiterfahrt auf unabsehbare Zeit nicht möglich, Schienenersatzverkehr sei angefordert, aber auch nicht sicher, wann und ob überhaupt. Sonstige Verbindungen Fehlanzeige, zurück nachhause geht auch nicht – gestrandet in Heroldsberg.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 5. Februar 2019 )
mehr …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 24 von 25
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto