Home
Mittwoch, 23. Januar 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Markt Eckental Drucken E-Mail
Sonderöffnungszeiten zum Volksbegehren „Artenvielfalt“
Im Zuge des Volksbegehrens „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ können im Markt Eckental Eintragungen von Donnerstag, 31. Januar, bis Mittwoch, 13. Februar, im Rathaus in Eschenau vorgenommen werden. Eintragungen sind direkt im Einwohnermeldeamt Zimmer E.06 im Rathaus, Rathausplatz 1, 90542 Eckental während der Öffnungszeiten möglich. Geöffnet ist am Vormittag von Montag bis Freitag jeweils von 8 bis 12 Uhr und nachmittags am Dienstag von 14 bis 18 Uhr und montags, mittwochs und donnerstags von 13 bis 16 Uhr.
Zusätzlich wurden folgende Sonderöffnungszeiten eingerichtet: Am Dienstag, 5. Februar, von 13 bis 18 Uhr, am Dienstag, 12. Februar, zwischen 13 bis 20 Uhr sowie am Samstag, 9. Februar, von 10 bis 12 Uhr.
 
2.000. Ehrenamtskarte verliehen Drucken E-Mail
Seit zehn Jahren ist Kerstin Frank engagiertes Mitglied des Skiclubs Hemhofen. Im Vorstand ist die 32-Jährige seit fast fünf Jahren, davor war sie drei Jahre lang Schriftführerin. Für ihr ehrenamtliches Engagement hat sie nun von Landrat Alexander Tritthart in einer kleinen Feierstunde die blaue Ehrenamtskarte bekommen, die es im Landkreis Erlangen-Höchstadt seit 2014 gibt.
mehr …
 
Leserbrief: StUB aktuell? Drucken E-Mail
Persönlich freue ich mich, dass durch die Freien Wähler die Diskussion rund um den ÖPNV bzw. StUB überhaupt entstanden ist. Sicherlich ist eine ökonomische und ökologische, öffentliche Verkehrsanbindung unabdingbar, aber um welchen Preis? Ein schienengebundes System, welches vielleicht erst in 25 Jahren in Betrieb geht. Ist das zeitgemäß?! Die FW haben hier genau den Finger in die Wunde gelegt.
mehr …
 
Geboren vor 100 Jahren Drucken E-Mail
100. Geburtstag Wäre Helena Büttner zwei Tage früher zur Welt gekommen, dann hätte sie den markanten 19.1.1919 als Geburtstag. Aber auch das Datum 21. Januar 1919 ist bemerkenswert: Am Montag konnte die „Büttners Oma“ im Heroldsberger Weiler Stettenberg ihren 100. Geburtstag feiern und schlagfertig viele Glückwünsche entgegennehmen. Geboren in der Heroldsberger Hauptstraße, zog die „Machers Lena“ mit ihrem 1941 angetrauten Wilhelm Büttner 1950 nach Stettenberg, wo sie im Kreise der Familie lebt, und hat inzwischen Tochter und Sohn, vier Enkel, fünf Urenkel und drei Ururenkel. Viel Arbeit hat sie jung gehalten, außerdem liest sie nach wie vor gerne Liebesromane.

Im Bild: Die stellvertretende Landrätin Gabi Klaußner (rechts) wurde von der fitten Jubilarin sofort wiedererkannt, Heroldsbergs 1. Bürgermeister Johannes Schalwig gratulierte im Namen der Gemeinde. Das wochenblatt schließt sich den Glückwünschen gerne an.
 
Erfolgreich in einem friedlichen Europa Drucken E-Mail
Neujahrsempfang in Igensdorf Neujahrsempfang des Marktes Igensdorf
In der Aula der Igensdorfer Grundschule begrüßte Erster Bürgermeister Wolfgang Rast die Vertreter des öffentlichen Lebens und der Wirtschaft, insbesondere Landrat Dr. Hermann Ulm sowie Altbürgermeister und Ehrenbürger Erwin Zeiß zum Neujahrsempfang. Die Absage der angefragten Europaabgeordneten als Gastrednerin nutzte er, um in einer eigenen, denkenswerten Neujahrsansprache weiter auszuholen als in den Vorjahren. Die am 26. Mai anstehenden Wahlen zum europäischen Parlament nahm er zum Anlass, politisches Regulieren und menschliches Handeln zu betrachten – von der Kommune als kleinste politische Einheit über die Europäische Union mit insgesamt etwa 300.000 Kommunen in (noch) 28 Ländern bis zum Klimagipfel im Dezember in Kattowitz.

Im Bild: Landrat Hermann Ulm mit Marlene Ackermann, Hans Martin Hempfling, Georg Fischer, Wolfgang Gebhardt, Alexander Müller, Gerhardt Gebhardt, Christoph Bauernschmitt, Bürgermeister Wolfgang Rast (hinten, von r.) sowie Karin Picha, Margarete Weber, Marianne Weik, Helene Drewicke und Philipp Zeißler (vorne, von rechts).
mehr …
 
Neujahrsempfang in Kalchreuth Drucken E-Mail

Neujahrsempfang Kalchreuth Dem Ehrenamt war der diesjährige Neujahrsempfang der Gemeinde Kalchreuth im Rathaus gewidmet. Bürgermeister Herbert Saft begrüßte die etwa 70 Bürgerinnen und Bürger aus allen Vereinen, Gruppen und Initiativen, die mit ihrem Engagement „für eine gute Lebensqualität in Kalchreuth mit beitragen“, so der Bürgermeister. Aufgaben zu übernehmen sei heute keine Selbstverständlichkeit mehr, stellte er fest und bedankte sich sehr herzlich für den Einsatz für die Gemeinschaft.

Im Bild: Ein herzliches Dankeschön für ehrenamtliches Engagement: Ernst Bayerlein, Annette Müller, Bürgermeister Herbert Saft, Hiltrud Brill, Helmut Friedrich, Maximilian Meisel und Landtagsabgeordnete Gabi Schmidt (von rechts).

mehr …
 
Eckentaler Leichtathleten holen 9 x Gold Drucken E-Mail
LG Eckental Gleich neun Titel und dazu noch sechs mal Silber und fünf mal Bronze gewannen die Schützlinge von Trainerehepaar Bernheine bei den Nordbayerischen Meisterschaften in Fürth an zwei Wochenenden.

Im Bild: Die erfolgreichen Leichtathleten der LG Eckental in Fürth (v. l.) Lea Clemens, Finn Karas, Mara Barwitzki, Johanna Stegmaier, Sophie Ochmann, Jasmin Maxbauer und Hannah Lehneis.
mehr …
 
Höhenflug Drucken E-Mail
Baumweitwurf Nicht nur das offizielle Wettkampf-Sportgerät flog hoch und weit bei der „Hüttengaudi“ des ASV Pettensiedel am Samstagabend (21.01.): Auch die Stimmung war bestens. Einer der Höhepunkte war der Christbaum-Weitwurf-Wettbewerb mit einer Rekord­weite über sieben Meter. Der frisch gehäckselte und ätherisch duftende Untergrund für die stimmungsvolle Feier stammte aus der Christbaumsammlung vom 12. Januar, deren Spendenerlös von deutlich über 1000 Euro einem guten Zweck zufließt.
Weitere Bilder gibt's in der Galerie.
 
Buchstabierte Bürgerbeteiligung Drucken E-Mail

Neujahrsempfang Neujahrsempfang des Marktes Eckental
„Wir alle arbeiten unablässig daran, dass unsere Heimat, unser Eckental, immer schöner, lebens- und liebenswerter wird“ – so führte Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle beim diesjährigen Neujahrsempfang des Marktes Eckental in ihrer Festrede zum Motto „So geht Heimat“ hin. Bestimmendes Thema des Abends war das „Integrierte nachhaltige städtebauliche Entwicklungs-Konzept“, das der Gemeinderat auf den Weg gebracht hat. Das sperrige Akronym INSEK formten die ­Turnerinnen des SC Eckenhaid in einer Tanzdarbietung (oben) und als gewandter Gastredner hinterfragte Nürnbergs Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly das kommunale Planungsverfahren, um auch gleich die Antwort mitzuliefern: „Braucht’s das? Ja!“
Mehr Bilder finden Sie in der Galerie.

mehr …
 
Skilifte in der Region Drucken E-Mail

Skilift

Winterzeit im wochenblatt-Land.
Wo die Wintersportfans in der Umgebung auf ihre Kosten kommen, finden Sie aktuell hier.


  Hohenstein  
  Osternohe  
  Rothenberg  
  Spies
  

Letzte Aktualisierung: Dienstag, 22.1.2019, 12.00 Uhr

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 22. Januar 2019 )
mehr …
 
Erneut mehrere Einbrüche in Eckental Drucken E-Mail
Täter waren wieder mehrfach erfolgreich
Seit Wochen treiben Einbrecher in Eckental ihr Unwesen. Am Montag-Abend (14.01.2019)  waren nun erneut mehrere Einfamilienhäuser Ziel von Kriminellen. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Die bislang unbekannten Täter verschafften sich im Zeitraum zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Haus in der Eschenauer Haagstraße. Sie durchwühlten alle Räume und verließen das Haus unerkannt mit ihrem Diebesgut. Entwendet hatten die Täter Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. Der durch die Tat entstandene Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

mehr …
 
Leserbrief: Stadt-Umland Bahn bleibt aktuell Drucken E-Mail
Im wochenblatt der Ausgabe 2018/47 wurde berichtet, dass sich erneut ein Arbeitskreis von BürgermeisterInnen aus Gemeinden östlich von Erlangen unter Beteiligung getroffen hat, um die Idee einer Stadt-Umland-Bahn wiederzubeleben.
Im Heft 51 melden sich die Freien Wähler mit einer Anzeige zu Wort, die die Initiative in Frage stellen, mit ihrer Kommentierung harsch kritisieren und damit die Integrität der politischen Verantwortlichen zur Aufrechterhaltung des 3 Jahre alten Bürgerentscheides anzweifeln.
mehr …
 
Informationen zum Schul-Übertritt Drucken E-Mail

Gymnasium Eckental
Das Gymnasium veranstaltet am Mittwoch, 20. Februar, um 18.15 Uhr im Schulgebäude in Eschenau einen Informationsabend zum Übertritt in die 5. Jahrgangsstufe des Gymnasiums im Schuljahr 2019/20.
Das Gymnasium Eckental bietet die Ausbildungsrichtungen naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium und sprachliches Gymnasium mit Englisch als 1. Fremdsprache und Latein oder Französisch als 2. Pflichtfremdsprache an. Am sprachlichen Gymnasium wird als 3. Fremdsprache Spanisch unterrichtet.

mehr …
 
Sternsinger im wochenblatt-Land Drucken E-Mail

Sternsinger Segen für die Häuser in Kalchreuth
Auch in diesem Jahr waren die Sternsinger am Heilig-Drei-König-Tag unterwegs und brachten den Segen für das Haus und die Bewohner. Ausdrückt wurde dies mit „C+M+B 2019“, was für: „Christus segne dieses Haus“ steht.

Bereits um neun Uhr fand in der St. Andreas-Kirche die Ökumenische Aussendungsfeier der Sternsinger statt. Sieben Gruppen mit je drei Kindern und einer Begleitperson machten sich dann auf den Weg.

Im Bild: In sieben Gruppen mit je drei Kindern und einer Begleitperson machten sich die Sternsinger in Kalchreuth auf den Weg.

mehr …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 24 von 30
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto