Straßensperrungen in Dormitz, Eckenhaid und Kalchreuth
Sperrung in DormitzDormitz
In der Gemeinde Dormitz führt die Sanierung der Nepomukbrücke ab Montag, 18. März, zur Vollsperrung der Sebalder Straße. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis Freitag, 30. August 2019, dauern. Für diesen Zeitraum ist auch die Vollsperrung vorgesehen.
Die Ortsdurchfahrt auf der Hauptstraße (Staatsstraße 2240) ist von der Sperrung nicht beeinträchtigt.



Erhöhtes Verkehrsaufkommen auf dem Wehrwiesenweg

Die ausgewiesene Umleitung führt auch über die ERH 33, dem sogenannten Wehrwiesenweg. Auf Höhe des Dormitzer Sportplatzes befindet sich die Zufahrt zum südlichen Teil des Ortes.

Um die Unfallgefahr herabzusetzen, gilt während der gesamten Bauphase eine Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem Bereich. Zudem werden alle Verkehrsteilnehmer um erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht gebeten.

 

BaustelleEckenhaid: Teilbereich Lerchenbühl – Südring seit 7.3. gesperrt
Im Ortsteil Eckenhaid wird zwischen Donnerstag, 7. und Samstag, 30. März, wegen erforderlicher Tiefbauarbeiten der Bereich Lerchenbühl zwischen Südring und Flurstraße voll gesperrt.
Eine weitere Sperrung dieses Bereichs wird dann für Asphaltierungsarbeiten für einen Tag in der Woche ab Donnerstag, 4. April, vonnöten sein.

Allen Verkehrsteilnehmern wird geraten, den Bereich im genannten Zeitraum möglichst zu umfahren. Es wird eine Umleitung über die Flurstraße – Waldstraße – Kirschgarten - Südring eingerichtet. Es kommt außerdem zu zeitlich begrenzten Beschilderungen wie beispielsweise Halteverboten. www.eckental.de

 

Kalchreuth: Erlanger Straße bis 26.4. gesperrt
Die Straßenbauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Kalchreuth (St 2243) wurden am Montag, 25. Februar, wieder aufgenommen. Die Erlanger Straße bleibt deshalb im Bereich zwischen Schloßplatz und Einmündung Hallerstraße bis Freitag, 26. April, voll gesperrt. Die Zufahrt zu den Geschäften ist jeweils einseitig möglich. Fußgänger und Müllabfuhr sind von der Sperrung nicht betroffen.

Die Umleitung ist ausgeschildert und verläuft, wie bereits aus der Vollsperrung 2018 bekannt, innerörtlich über die ERH 6. Der Verkehr aus Richtung Erlangen wird über die „Erlanger Straße“ – „Hallerstraße“ – „Weißgasse“ – „Adam-Kraft-Straße“ umgeleitet. Aus Richtung Heroldsberg wird der Verkehr wird über die „Heroldsberger Straße“ – „Röckenhofer Straße“ – „Weißgasse“ – „Hallerstraße“ – „Erlanger Straße“ umgeleitet.
Für die Haltestelle „Kalchreuth Bahnhof“ der Buslinie Linie 210 wird in Fahrtrichtung Heroldsberg eine Ersatzhaltestelle in der „Adam-Kraft-Straße“ und in Fahrtrichtung Erlangen eine Ersatzhaltestelle in der „Röckenhofer Straße“ eingerichtet. Die Haltestelle „Erlanger Straße“ wird bedient.

Anschließend weitere Sperrung bis 12.7.
Im weiteren Verlauf wird die Erlanger Straße im Bereich zwischen Einmündung Hallerstraße und Kreisverkehr voraussichtlich von Montag, 29. April bis Freitag, 12. Juli, voll gesperrt. Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs erfolgt über den Wehrwiesenweg (ERH 33) sowie die B2.

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 14. März 2019 )