Verdienstmedaille für großen Einsatz
Auszeichnung Aktiv seit vier Jahrzehnten: Eberhard Brunel-Geuder
Bereits im Mai wurde Eberhard Brunel-Geuder von Bürgermeister Johannes Schalwig für 40 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im Marktgemeinderat Heroldsberg, unter anderem in Ausschüssen und als Fraktionsvorsitzender der CSU, mit einer Urkunde geehrt.

Im Bild: Innenminister Herrmann (Mitte) ehrte Eberhard Brunel-Geuder und Reinhard Nagengast in Anwesenheit von Eckentals Erster Bürgermeisterin Ilse Dölle und Heroldsbergs Erstem Bürgermeister Johannes Schalwig (links neben dem Minister) mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber. Aus dem Landkreis ERH wurden mit der Verdienstmedaille in Bronze die Kreisräte und stellvertretenden CSU-Fraktionsvorsitzenden Andreas Galster (Bürgermeister von Baiersdorf, ganz rechts) und Friederike Schönbrunn aus Hemhofen (rechts neben dem Minister) ausgezeichnet, begleitet von Baiersdorfs 3. Bürgermeisterin Dorothea Neubauer und der stellvertretenden Landrätin Gabi Klaußner aus Kalchreuth.
Mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber wurde er vergangene Woche vom Bayerischen Innenminister ausgezeichnet. Er „trägt seit vier Jahrzehnten als Mitglied des Marktgemeinderats, als Fraktionsvorsitzender und als zweiter und derzeitiger dritter Bürgermeister kommunalpolitische Verantwortung“, so Joachim Herrmann in seiner Laudatio. Mit großer Einsatzbereitschaft habe er die Entwicklung tatkräftig mitgestaltet, unter anderem bei Projekten wie der Sanierung des Schlossbades, dem Neubau des Bürgerzentrums, dem Erhalt und Ausbau der Gräfenbergbahn, dem Bau der Ortsumgehungsstraße B2, der Neugestaltung der Heroldsberger Hauptstraße und der Umgestaltung und Renaturierung des Gründlachtales.

In besonderem Maße setze sich der Vorsitzende des Vereins „Kulturfreunde Heroldsberg“ seit vielen Jahren und auch ganz aktuell für den kulturellen Bereich ein: Der „Kulturrundweg“ durch Heroldsberg und die monatlichen Ortsführungen gingen auf seine Initiative zurück und als Autor verschiedener Publikationen über die Marktgemeinde habe er sich einen Namen gemacht. Beim Vorzeigeprojekt „Weißes Schloss“ habe er sich in ganz außerordentlicher Weise eingebracht.

Als Mitglied des Kreistags ERH wirkt Eberhard Brunel-Geuder seit 16 Jahren verantwortungsvoll für die gesamte Region, so der Innenminister: „Durch seine von großer Einsatzbereitschaft und Pflichtbewusstsein geprägte Arbeit in der Kommunalpolitik ist er eine allseits geschätzte Persönlichkeit.“

Für Bürger und Vereine: Reinhard Nagengast
Ebenfalls mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber wurde Reinhard Nagengast geehrt. Mehr als dreißig Jahre habe dieser sich für die Belange der Bürgerinnen und Bürger des Marktes Eckental als Mitglied des Marktgemeinderats eingesetzt, so Minister Herrmann, und zwar für die der Jugend in gleicher Weise wie für die der Senioren. Hervorzuheben sei sein Engagement für das Kurzzeitpflegeheim und den Ausbau und Erhalt der Pflegeangebote.
In den vier Jahrzehnten als Mitglied des Kreistags ERH habe er seit 1978 wertvolle Arbeit für die Region geleistet und die Entwicklung des Landkreises als Mitglied in diversen Ausschüssen mit außergewöhnlichem persönlichem Engagement begleitet und gefördert. In besonderer Weise widme er sich den sozialen und gesellschaftlichen Aufgaben und Herausforderungen im Landkreis und trage mit umfangreichem Wissen, Kompetenz und großer Erfahrung zur sachgerechten Entscheidungsfindung bei. Verantwortung hat Reinhard Nagengast seit vielen Jahren auch als Verbandsrat im Zweckverband Stadt- und Kreissparkasse übernommen.

Über die Kommunalpolitik hinaus ist Reinhard Nagengast ein Förderer der örtlichen Vereine und hat sich über viele Jahre hinweg große Verdienste als erster und zweiter Vorsitzender des Diakonievereins Eckental erworben. Joachim Herrmann: „Reinhard Nagengast ist ein Kommunalpolitiker, der sich der Anliegen der Bürgerinnen und Bürger annimmt und zu vermitteln weiß“.