Kirchweih in Rüsselbach

Kirchweih Rüsselbach Im Bild: In Rüsselbach stellen nicht nur die „Großen“ einen Kerwabaum auf, auch die Kinder stellen einen eigenen Baum auf – und tanzen ihn natürlich auch am Montag aus.

Programm von Freitag, 20., bis Montag, 23. Juli
Die Kirchweih in Rüsselbach wird erneut vom Förderverein Rüsselbach, der Dachorganisation aller Rüsselbacher Vereine, durchgeführt. Michael Bloszies, der 1. Vorsitzende des Vereins, ist optimistisch, dass die Kerwa von der Bevölkerung als Dorffest angenommen und auch aktiv unterstützt wird. Für alle Kirchweihtage wurde ein attraktives Porgramm zusammengestellt.


Freitag, 20. Juli

21.00 Uhr     Rockabend mit „X-Large“

Samstag, 21. Juli
17.00 Uhr    Einspielen der zwei Kerwabäume mit anschließendem Aufstellen
20.00 Uhr     traditioneller Bieranstich mit Bürgermeister Wolfgang Rast, ab 21 Uhr Barbetrieb, musikalische Begleitung durch die „Gseea Wepsn“

Sonntag, 22. Juli
09.30 Uhr     Gottesdienst im Festzelt
12.00 Uhr    fränkischer Mittagstisch auf Vorbestellung (s.u.)
14.00 Uhr     Kinder-Fußballturnier mit anschl. Siegerehrung
15.00 Uhr    Kaffee, Kuchen und selbstgebackene Küchla, Rahmen-
programm mit Kinderprogramm und Tanzaufführungen
16.00 Uhr     Musik mit der „L‘Akustik“

Montag, 23. Juli
11.30 Uhr     Handwerkermittagstisch auf Vorbestellung (s.u.)
18.30 Uhr    Austanzen der Kerwbäume, anschl. Kerwaausklang mit den „Chili Roses“

Das leibliche Wohl kommt an allen Tagen nicht zu kurz . Zu den Mittagstischen am Sonntag und Montag sind alle eingeladen, egal ob Firmen oder Privatpersonen. Wegen der besseren Planung ist eine Anmeldung bei Karin Hammerand unter Tel. 09192-6266 oder per E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können erforderlich. Neben Getränken werden auch Grillspezialitäten und am Sonntag Schäufele und Schweinebraten mit Kloß sowie selbstgebackenes Gebäck angeboten. Ein gemütlicher Biergarten erlaubt es vor allem den Eltern, ihre Kinder immer im Blick zu haben und sie können die Fußballspiele oder Auftritte der Kindertanzgruppen verfolgen.
Letzte Aktualisierung ( Montag, 16. Juli 2018 )