Bäckerei-Fahrer in Heroldsberg überfallen
Brutaler Raub mit Waffengewalt
Am heutigen Dienstag, (3. Juli) - in den frühen Morgenstunden - überfielen bislang Unbekannte den Fahrer einer Bäckerei-Filiale in Heroldsberg. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.


Drei unbekannte Täter hielten ihr späteres Opfer gegen 05:45 Uhr am nördlichen Ortsausgang (etwa auf Höhe Wasserwerk) an, als es in Richtung B2 Auffahrt Heroldsberg Nord fahren wollte. Die Räuber bedrohten der Fahrer mit einer Schusswaffe. Der 29-Jährige kam der Forderung der Unbekannten nach und händigte ihnen Bargeld aus. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Ortsmitte Heroldsberg. Eine sofort eingeleitete Fahndung - auch unter Einbindung eines Polizeihubschraubers - blieb ohne Erfolg.
 

Die Polizei sucht dringend Zeugen
Die drei Täter waren männlich und maskiert. Sie waren mit einem schwarzen VW Polo unterwegs. Dieser ist im Landkreis Erlangen-Höchstadt zugelassen (Kennzeichen ERH). Zudem hatte er eine abgedunkelte oder schwarze Heckscheibe und war älteren Baujahrs.
Das Fachkommissariat für Raubdelikte der Kriminalpolizei Erlangen hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Verbindung zu setzen. Unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 ist rund um die Uhr ein Hinweistelefon geschaltet.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 9. Juli 2018 )