Home arrow Leser–Service arrow Bildergalerie arrow Bilder 2008
Mittwoch, 26. September 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Gschenkt is gschenkt
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Bilder des Jahres 2008 Drucken E-Mail

Weihnacht rund um St. Bartholomäus

Adventsmarkt um die St. Bartholomäuskirche Auch in diesem Jahr genossen wieder viele Besucher den 14. Weihnachtsmarkt um die St. Bartholomäuskirche Eschenau.


 

 

 

 

 

Oh Happy Day!

Gospel-Family Eckenhaid

Die Friedenskirche Eckenhaid feierte ihr 19-jähriges und der hier beheimatete Gospel-Projektchor „Blue Church Singers“ sein 10-jähriges Bestehen. 

 

 

 

Wunschzettelsaison: Adventsmärkte in der wochenblatt-Region

Wunschzettel und wärmende Genüsse: Auf den Adventsmärkten in der wochenblatt-Region stimmten sich viele Besucher auf den vorweihnachtlichen Zauber ein. In Eckental duftete unter anderem Krensuppe im Kessel über offenem Feuer, bevor sie in der Brottasse serviert wurde.

Krensuppe Heroldsberger Christkind

Igensdorfer Christkind

 

 

 

 

 

 

 

 

In Heroldsberg und Igensdorf ließ sich das Christkind geduldig die Wunschzettel der kleinen Marktbesucher erklären. 

 

Fotowettbewerb "Locations & Ihr

1. Preis Lukas Wehner 17 beeindruckende Bilder haben Jugendliche aus Eckental, Kalchreuth, Heroldsberg, Heßdorf und Nürnberg zum Digital-Fotowettbewerb des Jugendbüros in Kooperation mit dem wochenblatt eingesandt. Die Bilder sollten die Jugendlichen an Orten zeigen, an denen sie sich gerne aufhalten, mit FreundInnen oder auch alleine.

 

 

 

 

wochenblatt-Leser in Istanbul

Die Leser-Reisegruppe in Istanbul Vier Tage, drei Namen, zwei Kontinente, eine wochenblatt-Lesergruppe: das war das Motto der Wochenblatt-Leserreise, die Anfang November nach Istanbul führte. 42 Leserinnen und Leser entflohen dem herbstlichen Schmuddelwetter und genossen bei prächtigem Spätsommerwetter vier herrliche Tage am Bosporus.

 

 

 

Buntes Bastlervolk

Holzspielzeug auf dem Hobby- und Bastlermarkt in Eschenau Tausende von geduldigen Arbeitsstunden stecken hinter der bunten Vielfalt der Aussteller, die ihre Erzeugnisse auf dem Eckentaler Hobbymarkt präsentierten. 

 

 

Spitzensport

Dennis Gremelmayr in Eckental Stars beim ATP-Turnier in Eckental. Denis Gremelmayr verteidigte seinen Titel von 2007 erfolgreich, war für das Turnier an Nummer eins gesetzt und schlug im Finale den an Nummer zwei gesetzten Roko Karanusic. Insofern war das Finale sogar eine Wiederauflage des Turniers 2007.

 

 

 

Ich geh mit meiner Laterne…

Lichterzug in Rüsselbach …und meine Laterne mit mir: Bei stimmungsvollen Laternenzügen präsentierten viele Kindergartenkinder ihre liebevoll gebastelten Lichter wie hier in Unterrüsselbach. 

 

 

 

 

Der SC Eckenhaid beim "Club" im Stadion

SC Eckenhaid Fußballkinder beim Club Jugendspieler des FC Eckenhaid erlebten in Nürnberg echte Bundesliga-Atmosphäre aus der Sicht der Spieler: Sie durften Hand in Hand mit den Stars des „Club“ zum Heimspiel ins Stadion einlaufen. Dass das Spiel dann nicht zur Zufriedenheit des derzeitigen Zweitligisten verlief, konnte die Freude der begeisterten Nachwuchskicker nicht trüben, denn „die Legende lebt…“

 

 

 

Kunst am Bau

Matthäuskirche in Heroldsberg, Copyright: NOVUM Verlag & Werbung St. Matthäus in Heroldsberg ist kunstgeschichtlich einer der bedeutendsten Schätze der Region – nicht allein wegen des vor etwa 500 Jahren geschaffenen Altars von Tilman Riemenschneider, einem der größten Bildschnitzer und Bildhauer seiner Zeit.

 

 

 

 

Kirchweih in Forth

Kirchweih in Forth

Mit dem Ferrari auf der Forther Kirchweih: Anfang Oktober vergnügten sich viele Besucher rund um die Büg bei wechselhaftem Herbstwetter. 

 

 

 

 

 

Kirchweih in Neunkirchen

Kirchweih in Neunkirchen

Auch Neunkirchen am Brand feierte am ersten Oktoberwochenende seine Kirchweih mit einem vielseitigen Programm. 

 

 

 

 

 Herbstliches Heroldsberg

Heroldsberger Herbst

Derzeit erstrahlt die Heroldsberger Hauptstraße in den schönsten Farben Herbstlaubes. Die tiefstehende Sonne entflammte letzte Woche ein wahres Feuerwerk. 

 

 

 

 

 

Land Art im Herbstlicht

LandArt zwischen Oberrüsselbach und Dorfhaus Zwischen Oberrüsselbach und Dorfhaus verzauberte am Samstag die Herbstsonne dieses im Sommer von Rudolf G. Meier initiierte Arrangement. 

 

 

 

 

Kirchweih in Heroldsberg

Kirchweihburschen in Heroldsberg Die Heroldsberger Kirchweihburschen beim Einmarsch in den Schlosshof des „Roten Schlosses“, wo die Kulturfreunde mit ihrem traditionellen „Broudback’n“ ihre zahlreichen Gäste verwöhnten.

 

 

 

 Herbstfest in Röckenhof

Heiße Renner in Röckenhof Viele Besucher ließen sich beim Herbstfest der Dorferneuerung Röckenhof von den ehrenamtlichen Helfern verwöhnen. Für Spannung und Spaß sorgte der „Grand Prix“ von Röckenhof mit einem Bobbycar-Rennen und einem anschließenden Gaudirennen. Hier bewährten sich unter anderem ein fahrbarer Büroarbeitsplatz und eine rollende Badewanne als Rennfahrzeug.

 

 

Karpfenernte in Bullach

Martin Eckert bei der Karpfenernte Die kräftezehrende Karpfenernte bei Familie Eckert in Bullach verspricht für die Gäste im Lokal höchsten Genuss. Die Karpfengerichte erfreuen sich auch in dieser Saison großer Beliebtheit – kein Wunder bei einer derart schmackhaften, gesunden und frisch zubereiteten fränkischen Spezialität.

 

 

St. Ägidius in neuem Glanz

Sankt Ägidius in Stöckach In Stöckach feierte den Abschluss der langjährigen Renovierungsarbeiten an der katholischen Kirche St. Ägidius.

 

 

 

 

Der Sonne entgegen

Antonov 2 in LillinghofAbheben mit dem größten Doppeldecker der Welt, einer historischen Antonow AN 2: Beim Flugtag in Lillinghof bot der Segelflugclub Lauf e.V. seinen zahlreichen Besuchern am Wochenende atemberaubende Einblicke in die Welt der Fliegerei. Im Tower koordinierte Horst Zuber den Flugverkehr, am Boden verfolgten die Zuschauer gespannt die Vorführungen und in der Luft genossen mutige Besucher ihre Rundflüge. 

 

 

 

Kirchweih-Sommer 2008

Bürgermeister Wolfgang Rast zapfte mit zwei Schlägen an Die Stöckacher Kerwaboum wurden in diesem Jahr mit herrlichem Sonnenschein verwöhnt. 

 

 

 

Alte Dreschmaschine beim Igensdorfer Marktfest Rückblicke in die Pionierzeit des Maschineneinsatzes in der Landwirtschaft beim Festzug des Igensdorfer Marktfestes.

 

 

 

 

 

 

Brander Kirchweih Auf der Brander Kirchweih waren diese „Brander Boum“ vor Bär und „Bulldog“ unterwegs. 

 

 

 

 

 

In Eschenau feierte Otnand mit einem Luftballon die KirchweihEschenau hatte wie üblich, mehrere Veranstaltungsorte. Tagsüber fand der Trubel vor allem in der Herrengasse statt, nachts war im Sägewerk Stimmung angesagt. 

 

 

 

 

 

Guten Flug …

Bike-Park in Osternohe … gute Fahrt oder beides gleichzeitig: Anregungen für einen spannenden oder entspannten Sommer in der Region finden Sie immer im wochenblatt. Es muss ja nicht jede Radtour so viel Adrenalin freisetzen wie die abenteuerlichen Abfahrten, die seit einigen Tagen im neuen Bike-Park Osternohe möglich sind.

 

 

 

Das Heroldsberger Straßenfest war ein Riesenerfolg

Das Neunkirchener Bürgerfest zog die Massen anDas Gewitter hatte es gut gemeint mit den Heroldsbergern und ihren Gästen aus Taio und Boly. So feierten Tausende bis in den späten Abend ihr lang ersehntes Straßenfest. 

 

 

 

 

Fly Airoldsberg!

Fly Airoldsberg Hunderte Heroldsberger ließen sich in unserem Airoldsberg-Flieger fotografieren. 

 

 

 

Bürgerfest in Neunkirchen am Brand

Das Neunkirchener Bürgerfest zog die Massen anTrotz vereinzelter Schauer drängten sich viele Besucher beim Bürgerfest in Neunkirchen am Brand und nahmen die zahlreichen Angebote von Vereinen, Händlern, Dienstleistern und Musikgruppen gerne an. 

 

 

 

 

Einweihung der B2-Umgehung um Eschenau

Die letzten Fußgänger auf der Fahrbahn … 

… auf der Fahrbahn der neuen B2-Umgehung um Eschenau: Feierliche Freigabe.

 

 

30 Jahre JUZ-Eckental – Sommerfest

Unglaublich! Das Jugendzentrum Eckental ist schon 30 Jahre alt!Nicht nur aus Eckental kamen die weit über 200 Gäste, um das 30-jährige Jubiläum des als Provisorium geplanten Jugendzentrums mit einem großen Sommerfest zu feiern.

 

 

 

Schöne Aussichten – gewagte Perspektiven

Aussicht von der Drehleiter Viele interessierte Gäste konnte die Feuerwehr Eschenau am vergangenen Samstag bei ihrem Floriansfest begrüßen. 

 

 

 

 

Burgfräuleins und Lumpensammler 

Historischer Kaufmannszug in Röckenhof Der historische Handels- und Handwerkerzug, auf seinem Weg von Nürnberg nach Creußen.

 

 

 

 

Die Kalchreuther Kirschenkirchweih

KirschenköniginRiesiger Besucheransturm in den Kalchreuther Kirschgärten. 

 

 

 

 

mischen! Kunstprojekt in Heroldsberg

Heroldsberger Schüler üben die KunstDie Schülerinnen und Schüler durften sich an die Kunst wagen.

 

 

 

 

Feuerwehr Unterschöllenbach feiert

Neuer Tragkraftspritzenanhänger für Unterschöllenbach

Die Freiwillige Feuerwehr Unterschöllenbach erhielt neuen Tragkraftspritzenanhänger. Mehr …

 

 

Supersommer

Super Sommer im Schlossbad Heroldsberg Am Samstag verzeichnete der Kalender den offiziellen Sommeranfang, und das Wochenend-Wetter gab dem Regelwerk recht: Bei knapp 30 Grad Lufttemperatur suchten und fanden Scharen von Besuchern auf den Liegewiesen und in den Becken des Heroldsberger Schlossbades Unterhaltung und Kühlung.

 

 

 

 

Historische Fahrfreude

Oldtimer-Rallye in Neunkirchen am BrandViele Jahrzehnte Automobilgeschichte rollten am vergangenen Samstag durch Etlaswind, Oberlindelbach und Stöckach in die Fränkische Schweiz. Über 55 historische Fahrzeuge beteiligten sich an der Oldtimer-Rallye des 1. Automobil-Clubs Neunkirchen am Brand und verzückten zahlreiche Besucher am Startpunkt und an der Strecke.

 

 

 

Breites Bündnis gegen NPD-Veranstaltung

Weißenohe wehrt sichAm vergangenen Samstag zeigten über 500 Bürgerinnen und Bürger
aus Weißenohe und Umgebung, was sie von den Veranstaltern des sogenannten
„Frankentags“ und von deren brauner Gesinnung halten.
Friedlich aber bestimmt und mit viel Kreativität protestierten sie gegen
die Neonazis. Etwa 200 Anhänger der NPD hatten sich drei Tage lang
auf einem eingezäunten Gelände neben dem Kloster versammelt.
Prominente Unterstützung erhielten die Weißenoher durch den katholischen
Bamberger Erzbischof, Ludwig Schick (Foto unten), sowie
durch den evangelischen Landesbischof, Johannes Friedrich. 

 

 

Feuriges Picknick

Sonnwendfeuer in Frohnhof

Am Samstag verbrachte man rund um das Frohnhofer Sonnwendfeuer nach kurzen Regenschauern am Nachmittag noch einen lauen, geselligen Sommerabend. Trotz des großen Andrangs versorgte die örtliche Feuerwehr routiniert ihre vielen Gäste zu deren vollster Zufriedenheit, wie man Vanessa und Elena ansehen kann. Die nächsten Sonnwendfeuer der Region versprechen an den kommenden Wochenenden ähnlich schöne Abende – siehe wochenblatt-Veranstaltungskalender.

 

Solar- und Energie-Infotag in Igensdorf 

Solar- und Energie-Infotag in IgensdorfReger Informationsaustausch beim diesjährigen Solar- und Energie-Infotag in Igensdorf:
Zahlreiche Besucher informierten sich am Samstag über die Themen Energieerzeugung, Energienutzung und Energieeinsparung.

Die Veranstaltung überzeugte mit großer fachlicher Kompetenz:
Die Liste der Referenten und Aussteller umfasste – neben dem Veranstalter iKratos – zahlreiche Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft und Finanzwesen.

 

Eckenhaid eröffnet die Kirchweih-Saison

Kinder stellen in Eckenhaid ihren Kirchweihbaum auf Nachwuchsarbeit für Traditionen und Brauchtum: Zur Eckenhaider Kirchweih wurde neben dem großen Kirchweihbaum auch ein kleines Exemplar aufgerichtet. Dass die Nachwuchsarbeit sichtbare Erfolge hat, sieht man an den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Weitere Bilder vom Eckenhaider Auftakt der Kirchweih-Saison finden Sie hier.

 

 

Spaß mit Sax

fiasco classico in der Eschenauer MZH Das Saxofon-Quartett „Fiasco Classico“ gab dem Begriff „Aufführung“ am Freitagabend eine ganz neue Bedeutung. Wie übermütige Kinder spielten die Musiker respektlos mit Kompositionen aus allen Stilbereichen und machten sie zum Spielball ihrer überbordenden Fantasie – hingebungsvoll dargeboten mit Verrenkungen, Zappeleien, Tanzeinlagen und Späßen führten sie ein „echtes Theater“ auf, bei dem auch das Publikum mit einbezogen wurde. Am Vormittag gaben die vier bereits zwei Konzerte in der Grundschule. Das hatte die Schüler offensichtlich so begeistert, dass sie am Abend wieder – mit ihren Eltern – im Publikum saßen. Mit den vier aus der Reihe tanzenden Saxofonen konnte das Kulturforum Eckental ein Feuerwerk an Situationskomik und genialen Musikmomenten präsentieren.

 

Livemusik im Felsenkeller

Roli Müller im Felsenkeller bei Kalchreuth

Bei Kalchreuth gibt es einen traumhaft gelegenen Felsenkeller. Beischönem Wetter zeigt eine Fahne an der Straße gegenüber dem Sportheim dem Durstigen und Hungrigen schon von weitem, dass geöffnet ist. Am letzten Sonntag nachmittag lohnte sich das Abbiegen doppelt.
Die Band „Souled Out“ bescherte den Besuchern ein wunderbar stimmungsvolles Open-Air-Konzert. Der Kalchreuther Gitarrist Roli Müller und seine Musikerkollegen rockten vom Anhänger herunter, dass es eine wahre Freude war. Das Repertoire aus Soul-, Rock- und Blues-Klassikern bis hin zu aktuellen Titeln wurde von alt und jung begeistert aufgenommen. Die besondere Atmosphäre im Grünen ließ das Konzert zu einem außergewöhnlichen Musikerlebnis werden.

Geschichte auf Schienen 

Dampflokspeed Mit 1650 Pferdestärken und bis zu 80 Stundenkilometern schnaubte die Dampflokomotive der Baureihe 52 am vergangenen Wochenende insgesamt sechs Mal von Nürnberg nach Gräfenberg und zurück (hier zwischen Kalchreuth und Eschenau). Zahlreiche Eisenbahnfreunde nutzten die erste Dampfzugfahrt seit zehn Jahren zu einer Tour durch die Kirschblüte. Bei strahlendem Sonnenschein feierte man am Kulturlokschuppen Eschenau und am Kulturbahnhof Kalchreuth den 100. Geburtstag der Gräfenbergbahn.

 

 

 

 

 

 

Autofrühling in Schnaittach: ein Volksfest für die ganze Familie

Fiat 500s auf dem Schnaittacher Autofrühling

Mitten in Schnaittach präsentieren am Sonntag 26 namhafte Automarken ihre neuesten Fahrzeuge – eine außergewöhnliche Möglichkeit, die Vielfalt und die Vorzüge von Technik und Stil zu vergleichen und zu diskutieren. Historische FIAT-Oldtimer, Modellauto-Parcours, Formel-1-Simulator, Bungee-Running und der Magier Karli sorgten zusätzlich für ein buntes Programm. Die Schnaittacher Gastronomen, Einzelhändler und Vereine boten Einkaufsmöglichkeiten und abwechslungsreiche Gaumenfreuden zu Live-Musik von drei Bands und vielen weiteren Attraktionen.

 

Japanfest in Eschenau

Japanfest in EckentalWie eine japanische Teezeremonie zelebriert, einen Bonsai richtig pflegt oder die beliebten Sushi-Rollen herstellt – das und noch viel mehr Wissenswertes über japanische Kultur konnten die Besucher des ersten Japanfestes in der Eschenauer Mehrzweckhalle am Wochenende erfahren. Eingeladen hatten die Bonsaifreunde Eckental und der Myoshinan Dojo Oberrüsselbach. Die zahlreichen Besucher – darunter Landrat Eberhard Irlinger und Eckentals 1. Bürgermeister Wilfried Glässer – waren begeistert.

 

 

 

Der 1. Mai lockte mit strahlendem Sonnenschein

DAS BRANDER WEIHERFESTDas strahlende Frühlingswetter lockte am 1. Mai die Scharen ins Freie – ob zum Himmelfahrts-Gottesdienst, zum geselligen Umzug unter Vätern oder Noch-nicht-Vätern oder zum Familienausflug. Im Eschenauer „Sägewerk“ lockte zur Biergarteneröffnung sogar ein neuer „Bierbrunnen“.

 

 

Schloßbad Heroldsberg startete in die Saison

Schlossbad in Heroldsberg sehr erfrischendAm 1. Mai hat die Freibadsaison im Schlossbad Heroldsberg begonnen. Die Mitglieder der Wasserwacht Heroldsberg konnten bereits am Ende April das zu diesem Zeitpunkt noch etwas kühle Wasser ausgiebig testen. Im Rahmen einer Sanitätsfortbildung wurden die Wasserwachtler noch einmal ausgiebig nachgeschult, um auch für die verschiedenen medizinischen Notfälle im Freibad bestens gerüstet zu sein. Gut vorbereitet kann die Wasserwacht Heroldsberg ab sofort in die neue Freibadsaison starten und wird zur Unterstützung der Schwimmmeister wieder präsent sein und mit dazu beitragen, dass Sie Ihren Besuch im Heroldsberger Schlossbad unbeschwert genießen können. Außerdem können bei den Mitgliedern die verschiedenen Schwimmabzeichen von allen Altersgruppen erworben werden.

 

Kulturbahnhof Kalchreuth

Die Band "Nada" spielte am KuBaKaDer Kulturbahnhof in Kalchreuth lockte zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten mit einer Ausstellung, riesigen Holzeisenbahn und dem Auftritt der Eckentaler Band "Nada", die den Besuchern ordentlich einheizte.

 

 

Jetzt ist die Kultur am Zug 

Kulturlokschuppen – 100 Jahre Gräfenbergbahn Der Kulturlokschuppen – 100jähriger wird neu eröffnet
Welch ein Auftakt für den Kulturlokschuppen Eschenau. Ein Tag, der zwei Feiertage vereint, ein hundertster Geburtstag und dazu Traum-Frühlingswetter, besser geht’s wohl nimmer. Am 1. Mai öffnete der hundertjährige Schuppen erstmals in seiner neuen Funktion seine riesigen Tore für Besucher. Im Obergeschoß wurde eine sehenswerte Ausstellung zusammengestellt, die die wechselhafte Geschichte der Gräfenbergbahn, die ebenfalls 100. Geburtstag feiert, in vielen Fundstücken präsentiert. Kleine Besucher erkundeten die große rote Diesellok, die bis zum letzten großen Umbau der Strecke ihren Dienst auf der Strecke versah.

Am 3. und 4. Mai wird das ganze Wochenende lang  die Eröffnung des Kulturlokschuppens und der 100. Geburtstag der Bahnstrecke gefeiert. Dann fährt auch – nach 10 Jahren erstmals – der historische Zug mit Dampflokomotive zwischen Nürnberg und Gräfenberg. Entlang der gesamten Bahnstrecke finden zahlreiche Veranstaltungen aus diesem Anlass statt.

 

Fußgängerbrücke Eckental-BrandAngebaggert

Die B2-Umgehung um Eschenau nimmt immer mehr Gestalt an: Die Fußgängerbrücke zwischen Brand und Eschenau steht, und Richtung Forth graben sich die Bagger schon an die Bahnlinie heran, die es auf dem Weg zum großen Kreisverkehr zu unterqueren gilt.

 

 

 

Kirschblütenfest in Oedhof 

Das Kirschgartenfest in Illhof Einen wahren Besucheransturm erlebte das diesjährige Kirschblütenfest im Eckentaler Ortsteil Oedhof. Hunderte pilgerten den Weg zwischen prächtig blühender Landschaft hinauf in den Kirschgarten. 

 

 

VHS-Kurs mit Aufstiegsperspektive

Segelflieger in Lillinghof Die Zusammenarbeit mit dem Segelflugclub Lauf erweitert das Angebot der VHS Igensdorf um einen außergewöhnlichen Kurs: „Segelfliegen – Flugsport hautnah erleben“ vermittelt theoretische und praktische Grundkenntnisse des motorlosen Flugs. 

 

 

Dorferneuerung in Pommer feierlich abgeschlossen

 Der Osterbrunnen in Röckenhof/Kalchreuth Die Errichtung des neuen Gemeinschafts- und Feuerwehrhauses in Pommer markiert den Abschluss der vor 30 Jahren eingeleiteten Dorferneuerung in dem Igensdorfer Ortsteil (das wochenblatt berichtete Ende Januar vom Richtfest). 

 

Modellflugausstellung in Gräfenberg

Modellflugausstellung in GräfenbergNormalerweise sind sie bei gutem Wetter auf ihrem Fluggelände zwischen Eckenhaid und Neunhof zugange: die Mitglieder der Modellfluggruppe des Fliegerclubs Nürnberg. Kleine und große Fluggeräte, bis ins Detail den großen Vorbildern nachgebildet, faszinierten die interessierten Besucher. Auch ein moderner Hochleistungssegler wurde vom Hetzles in die Halle transportiert und lud zum Probesitzen ein – allerdings im Maßstab 1:1.

 

April, April! Kein Restholz am 1.4.2008

Das Team des "Forst-Instituts"Diese wochenblatt-Meldung ließ viele Leser aufhorchen: Angeblich wollten die Forstbehörden Brennholz, das in der diesjährigen Bilanz nicht mehr verbucht werden kann, kostenlos abgeben. Die Abgabe solle ausgerechnet am 1. April erfolgen. Über dreißig Besucher ließen sich mit dieser Meldung vom wochenblatt in den April schicken. Manche von ihnen hatten das Scherz-Risiko bewusst in Kauf genommen und fast alle konnten trotz der kleinen Enttäuschung herzlich über sich und die Welt lachen. Viele blieben noch eine kleine Weile am „Holzabgabeplatz“ am Brander Sprtheim, um die Reaktionen der Nächsten abzuwarten. Als Trost nahm jedes Aprilscherz-Opfer wenigstens eine Handvoll Holzscheite mit nach Hause. Das wochenblatt dankt für den großherzigen Humor und versichert, dass die wochenblatt-Meldungen ab sofort wieder stimmen – zumindest bis zum 31. März 2009.

Applaus für Atlantis

Atlantis von den Hero City Rolers HeroldsbergDie Hero City Rollers feierten am Wochenende Premiere und einen neuen großen Erfolg. Nach „Starlight Express“ und „Tabaluga“ ist „Atlantis … der Weg in die Zukunft“ das erste Stück, das von José Andreu und der Heroldsberger Gruppe selbst entwickelt wurde. Am Samstag begrüßte der Autor des Musicals auch den bayerischen Innenminister Joachim Herrmann mit Gattin.

 

 

Rund um die Brunnen

 Der Osterbrunnen in Röckenhof/Kalchreuth In Röckenhof hat unser Fotograf den Osterhasen beim Eierverstecken erwischt, in Eckenhaid weist am geschmückten Osterbrunnen ein „Kreuzweg“ auf die christliche Bedeutung des Osterfestes hin.

 

 

 

 

Frische Ideen auf den Ostermärkten

Ostermarkt in EschenauDer Frühling und das Osterfest locken ins Freie und zu den Ostermärkten: Bei den Basteleien für die stimmungsvolle Osterdekoration (großes Bild: der Markt in Eckental) ist Kreativität genauso gefragt wie bei der Gartengestaltung (Interessantes über Eckentaler Grünanlagen finden Sie auf den Garten-Sonderseiten in diesem Heft.

 

 

 

Kommunalwahl in den wochenblatt-Gemeinden

Willi Landsmann und Erwin Zeiss gratulieren Wolfgang Rast zum WahlsiegIm Sturm hat Bürgermeisterkandidat Wolfgang Rast das Igensdorfer Rathaus. Während in Eckental, Heroldsberg und Kalchreuth die Stichwahl bevorsteht, konnte Rast das Votum schon im ersten Durchgang für sich entscheiden und am Sonntagabend die Glückwünsche des „2. Siegers“ Willi Landsmann und des nicht mehr angetretenen Amtsinhabers Erwin Zeiß entgegennehmen.

 

 Sturm Emma wütete im Verbreitungsgebiet

Sturmschäden in KleingeschaidtAm Samstag zog der Sturm Emma eine schlimme Spur der Verwüstung vor allem durch Käswasser, Kleingeschaidt und Tauchersreuth. In der Kleingeschaidter Siedlung war kaum ein Haus unbeschädigt – sogar die halbe Blecheindeckung des Wasserturms mussten die Einsatzkräfte in großer Entfernung bergen. Nach dem Sturm mussten die Feuerwehren mit Unterstützung eines Schwerlastkrans der Berufsfeuerwehr Nürnberg Bäume, die gefährlich über Straßen und Dächern schwebten, vorsichtig entfernen.

 

Zwischenstopp in Eschenau

Modelleisenbahn-Ausstellung in der Eckentaler HauptschuleMit insgesamt fünf Modelleisenbahn-Anlagen begeisterten engagierte Modellbauer am Wochenende die Besucher ihrer Ausstellung in der Hauptschule Eckental. Die vier Spur-1-Anlagen und die H0-Anlage waren nicht nur technisch beeindruckend, sondern auch fantasievoll bis ins Detail gestaltet – wenngleich der Bahnhof von Lehmannsburg wegen der Zukunft des Nürnberger Herstellers Lehmann bei Fans Wehmut weckt.

 

 Sonnen- und Planetenweg eröffnet

Planetenweg in Igensdorf eröffnetIgensdorf feiert das „eigene Sonnensystem“
In Igensdorf scheint die Sonne durchgehend, zumindest auf dem Bürgemeister-Zeiß-Platz direkt am Rathaus. Hier nämlich wurde schon 2005 die Sonnenskulptur enthüllt, die den ersten Teil den Sonnen- und Planetenwegs darstellt (wir berichteten mehrfach). Dieser wurde in der vergangenen Woche offiziell eröffnet. Bürgermeister Zeiß, Landrat Glauber, der künstlerische Leiter Dieter Erhard und Willi Harhammer, auf dessen Initiative die Einrichtung zurückgeht, beschritten mit mehreren hundert interessierten Bürgern den fertigen Sonnen- und Planetenweg.

 

Mit heißer Luft über Land

Ballon-Cup über Kalchreuth und EckentalDas strahlende Wetter am vergangenen Wochenenede machte nicht nur Spaziergänger und Freizeitsportler glücklich, sondern auch viele Ballonfahrer: Erstmals seit vier Jahren konnte der Frankenballon e.V. seinen geplanten Frankenballoncup ohne wetterbedingte Einschränkungen durchführen. Die 17 Ballons, mit denen die einzelnen Teams auf dem Weg von Nürnberg Richtung Fränkische Schweiz verschiedene Aufgaben zu bewältigen hatten, boten den „Untengebliebenen“ einen majestätischen Anblick.

 

Leserreise in die Türkei und nach Israel

Leserreise des wochenblatts in die Türkei und nach IsraelZu den Wurzeln unserer Kultur
Eine Woche lang erkundeten 30 Wochenblatt-Leserinnen und –Leser die Wurzeln der großen Weltregligionen. Die Leserreise führte zunächst an die türkische Südküste. Unter anderem besuchte die Reisegruppe Myra, wo der heilige Nikolaus um 300 n. Chr. als Bischof wirkte. Per Flugzeug ging es weiter nach Israel. Das Tote Meer lud zum Baden ein, mit einem Boot wurde über den See Genezareth gefahren, Ausflüge nach Nazarath und Galiläa standen auf dem Programm. Höhepunkt der Reise waren die Besichtigungen in Jerusalem, wo Juden, Christen, Muslime und Aramäer auf engstem Raum ihre größten Heiligtümer finden.

 

Automania lockte Scharen nach Brand

Automania im Autohaus ScharrerDie Automania-Modellauto-Sammlerbörse ist eine riesige Fundgrube für Liebhaber von Modellautos. Hier findet man Miniaturen von Klassikern und aktuellen Modellen – die neuesten Formel-1 Modelle genauso wie antike Blechautos sowie Pins, Badges, alte Automobilzeitschriften und Prospekte. Am vergangenen Sonntag lockte die jährliche Automania-Sammlerbörse wieder Scharen von Sammlern und Neugierigen ins Autohaus Scharrer im Gewerbegebiet Brand.

 

 

 Härder leben – locker bleiben!

Mäc Härder in der Mehrzwechkhalle EschenauIn der Eschenauer Mehrzweckhalle jonglierte der Bamberger Kabarettist Mäc Härder am vergangenen Freitag mit Worten, Witzen und Waffen. Das KulturForum Eckental präsentierte den Künstler mit seinem neuen Solo-Programm „Härder leben – locker bleiben“.

 

 

 

 

Faschingsspaß in Igensdorf

Fasching in Igensdorf, Ortsteil GrundschuleIn der Grundschule waren am Samstag wieder die Hexen außer Rand und Band. Aber auch die Cowboys und Afrikanerinnen waren kaum im Zaum zu halten. Großen Spaß hatten die Akteure und die Zuschauer an den Vorführungen der kleinen Narren.

 

 

 

 

 Krönender Abschluss in Pommer

Richtfest in Pommer Unweit von Pommer entspringt die Landschaft und Geschichte der die wochenblatt-Region prägende Schwabach. Das Dorf – im Volksmund „Wummer“ – liegt so reizvoll am Hetzleser Berg, dass viele Wochenend-Touristen hier Erholung suchen. Mit einer umfassenden Dorferneuerung hat der Markt Igensdorf erheblich in seinen nördlichsten Ortsteil investiert. Krönender Abschluss soll im
Frühjahr das neue, 400.000 Euro teure Feuerwehrhaus werden. Am Samstag brachte Zimmerermeister Alwin Erlwein zusammen mit Kommandant Werner Schmidt, Vorstand Andreas Hass und Norbert Klennert den Richtspruch aus.

 

 

Ungarische Kammerphilharmonie huldigt Strauß & Co.

Sopranistin Krisztina Szeredy und Dirigent Antal Barnás in Eckental Für einen Abend entführte die ungarische Kammerphilharmonie ihr Publikum aus der Eschenauer Mehrzweckhalle in den „Goldenen Saal“ zu Wien, wo die Wiener Philharmoniker mit ihren Neujahrskonzerten Besucher aus aller Welt begeistern. Spätestens als Dirigent Antal Barnás sich beim abschließenden Radetzkymarsch dem Publikum zuwandte und dessen rhythmisches Klatschen dirigierte, wurden die berühmten Bilder aus der Walzermetropole wach. Auch die Auswahl der Stücke des Neujahrskonzerts in Eschenau orientierte sich am Wiener Vorbild: der Schwerpunkt lag auf der Strauß-Dynastie und ihren Zeitgenossen.

 

Christmas in Eckenhaid – Blue Church Singers in der Friedenskirche

Blue Church Singers in der FriedenskircheDie bekannte Sopranistin Irene Kurka, Astrid Lierenfeld, Tobias Hartlieb und Marc de Vin (v. r.), der Gospel-Projektchor und die jungen Sängerinnen des „Young Voices Project“ aus Neunhof beeindruckten die Besucher der wie immer voll besetzten Eckenhaider Friedenskirche am Abend des 6. Januar mit weihnachtlichen Gospel-Klängen, Soli und Duetten. 

 

 

Gefiederte Vielfalt

Goldfasan Im Rahmen der 34. Eckentalschau des Rassegeflügelzucht- und Vogelschutzvereins Eschenau und Umgebung zeigten 60 Züchter knapp 500 Tiere. Die Aussteller kamen aus der ganzen Region von Nürnberg bis in die Oberpfalz und von Lauf bis in die Fränkische Schweiz. Neben den einzeln präsentierten Hühnern, Zwerghühnern, Puten und Tauben beeindruckten auch die prächtig gestalteten Volieren mit Jagdfasan und , Karmingimpeln, Mönchen, Halsbandsittichen, Wellensittichen, Nymphensittichen, Zebrafinken, Spitzschwanzamadinen, Schopfwachteln, Schmucksittichen, Frauenlori, Kanarienvögeln und vielen mehr. Für die Bildergalerie präsentierte Ausstellungsleiter Martin Ulbrich einen Italiener goldfarbig, einen Italiener silberfarbig, einen Bantam schwarz sowie seinen Goldfasan; weitere Aufnahmen zeigen eine erstmals vertretene Cröllwitzer Pute und die Nymphensittiche in der Voliere.

Zum Züchterabend am Samstag, 12. Januar 2008, um 19 Uhr lädt der Rassegeflügelzucht- und Vogelschutzverein Eschenau und Umgebung lädt alle Züchter und Freunde des Vereins ein ins Gasthaus Krämer, Eschenau.

 

Bildergalerien-Archiv Sie finden auch die Galerien der letzten Jahre weiterhin online – links in der Menüleiste.

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 4. August 2015 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto