Home arrow Leser–Service arrow Bildergalerie arrow Bilder 2007
Montag, 10. Dezember 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Bilder des Jahres 2007 Drucken E-Mail

Besinnlicher Adventsmarkt
rund um die Eschenauer St. Bartholomäus-Kirche

Adventsmarkt rund um die Eschenauer Bartholomäus-KircheVon fair gehandeltem Kaffee über Bücher und Kalender bis hin zu selbst gestrickten Strümpfen - all dies gab es auf dem Adventsmarkt der evangelischen Kirchengemeinde Eschenau. Am Stand des Hospizvereins beispielsweise wurden kleine Kunstwerke und Gebäck feil geboten (unser Bild). In der alten Kanzlei konnten die Kleinen Weihnachtsgeschenke basteln, ihre Eltern durften in der Kirche den Klängen des gemischten Chores "Aurora" aus Oberschöllenbach oder der Jugendkapelle Eckental lauschen. Der gesamte Erlös des Marktes wird den Außenanlagen der frisch renovierten Pfarrscheune zugute kommen.

Einfach umwerfend

Das Weihnachtshaus in Kleinsendelbach Mehr als nur "ein Lichtlein" brennt: Seit Jahren macht Familie Carpentier im Kleinsendelbacher Lilienweg für einige Wochen ihr Wohnhaus zum „Weihnachtshaus“. Allein die aus Amerika importierten Artikel leuchten mit einer Leistung von 14.000 Watt. Staunende Besucher sind herzlich willkommen und werden um eine Spende für gemeinnützige Zwecke gebeten – in den letzten Jahren kamen dabei teilweise an die 4000 Euro zusammen. Weitere Informationen unter www.weihnachtshaus-kleinsendelbach.de

 

 

 

O"Oratorio de Noel - Adventskonzert in Eschenau

Adventskonzert in der Eschenauer Bartholomäus-Kirche Am vergangenen Adventssonntag fand in der St. Bartholomäus Kirche Eschenau ein Adventskonzert der mit bekannten Musikern statt. Andreas Schmidt (musikalische Leitung, Orgel) präsentierte mit einer großartigen Kombination aus Chor, Streichern, Orgel, Harfe und einigen Solisten das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saens (1835-1921). 

Dem Chor war es keineswegs anzumerken, dass er aus einzelnen Chören zusammengesetzt wurde, die sich nur für dieses Projekt zu einem wunderbar abgestimmten Gesamten formierten. Ansonsten sind die Sängerinnen und Sänger unter den Namen Gesangsensemble Colla Voce, Bad Windsheim, Die Kreuzschnäbel, Sugenheim, Bartholomäo Piccolo, Eschenau und der Kirchenchor Eschenau bekannt. Zusammen mit Ulrich Kobilke (Dirigat), dem Erlanger Kammerorchester, den Solisten Gertrud Demmler-Schwab (Sopran), Christina Büttner (Mezzosopran), Carolin Grafe (Alt), Tobias Kuhn (Tenor), Robert Eller (Bariton), Marcos Fregnani-Martins (Flöte), Sonja Ickert (Harfe) und Regina Grafe (Orgel) wurde allen Zuhörern in der sehr gut gefüllten Kirche ein ebenso harmonisches wie kraftvolles Konzert geboten.

 

Charmante Premiere

Das erste Igensdorfer ChristkindWeihnachtskrippe im Eckentaler Rathaus01.12.2007 | Das erste Igensdorfer Christkind sorgte am Samstag bei der Eröffnung des Adventsmarktes für leuchtende Augen. Mit viel Einfühlungsvermögen kümmerte sich die zauberhafte Erscheinung um die vielen Kinder, die ihre Wunschzettel mitgebracht hatten. Im Anschluss trug sich das Christkind – nach Weihnachten wieder die 17-jährige Schülerin und Wirtstochter Katharina Mirsberger aus Etlaswind – bei Bürgermeister Erwin Zeiß im goldenen Buch der Gemeinde ein.
Auch in Eckental und Heroldsberg zogen die Weihnachtsmärkte viele Besucher an und Kinder in ihren Bann. Engelchen auf dem Weihnachtsmarkt in HeroldsbergDer beliebte Heroldsberger Weihnachtsmarkt bot wie jedes Jahr liebevoll gebastelte Advents-Dekorationen.  Durch die ganze Eschenauer Hauptstraße bis hin zum Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz bevölkerten flanierende Familien die Geschäfte, Buden und Gehwege.  

 

 

Final-Premiere

Andreas Tattermusch beim Endspiel des bauer watertechnology-Cups im House of Sports in Eckental-Brand14.11.2007 | Bis ins Endspiel der Bayerischen Indoor-Tennismeisterschaften in Eckental hat es Andi Tattermusch nie geschafft. Am Sonntag stand der ewige Publikumsliebling trotzdem auf dem Center-Court: Wegen der kurzfristigen Erkrankung des kroatischen Finalisten Roko Karanusic entschädigten der Igensdorfer und der neue Bayerische Meister Denis Gremelmayr das Publikum mit einem unterhaltsamen Schau-Spiel.

Der Gewinner des diesjährigen bauer-watertechnology-Cup (links) kommt aus Heidelberg und hat  sich gegen Matthias Bachinger, Daniel Brands, den Russen Andrei Goloubev und schließlich den Aachener Hünen Dominik Meffert bis ins Endspiel durchgekämpft.

 

Erwin Zeiss, Wilfried Glässer und Rudolf BraunBürgermeister Erwin Zeiß feierte 70. Geburtstag

14.11.2007 | Um die zu erwartenden Scharen von Gratulanten in geordnete Bahnen zu lenken, hatte der Markt Igensdorf am Sonntag eine Feier zum 70. Geburtstag von Bürgermeister Erwin Zeiß organisiert. Nach dem Gottesdienstbesuch reihten die zahlreichen Gäste in der Lindelberghalle eine Lobeshymne an die andere und betonten die Hartnäckigkeit, mit der Zeiß seit über 40 Jahren die Belange seiner Bürger gegenüber Landkreis, Bezirk und Freistaat vertritt.

 

Land und Leute – Die wochenblatt-Leserreise nach Madrid

Drachenspaß in Kalchreuth04.11.2007 | 33 wochenblatt-Leser und ein wochenblatt-Macher im „Herzen Spaniens“: Bei der Leserreise nach Madrid erlebte die Gruppe Land und Leute in der kulturell und atmosphärisch herausragenden europäischen Metropole. Die beliebten Leserreisen führen schon bald zu neuen Zielen: Nach einem Skitest-Wochenende noch im November reisen wochenblatt-Leser
im Februar über die Türkei an die Wiege des Christentums nach Jerusalem. Mehr Bilder aus Madrid

 

 

 

Drei Gründe zum Feiern für Udo Vogel

Udo Vogel signiert in der Eschenauer PfarrscheuneBetriebsübergabe, Ausstellungseröffnung, Buchpräsentation
Mit einem gelungenen Fest hat sich der bekannte Brander Metallkünstler Udo Vogel am vergangenen Samstag aus dem Berufsleben verabschiedet und seinen Betrieb an seinen Sohn Stefan übergeben. Seine Werke, die Pfarrer Matthias Büttner bei der Feierstunde in der Bartholomäuskirche als „Metall gewordene Auslegung biblischer Texte“ bezeichnete, prägen nicht nur das Bild der Eschenauer Kirchengemeinde, sondern auch das des Marktes Eckental: Sein Brunnen auf dem Rathausplatz, so Bürgermeister Wilfried Glässer, sei von dort nicht wegzudenken. 

Verrückte Brücke

Verschub der Bahnbrücke in Eschenau 31.10.2007 | Entgegen der ursprünglichen Planung wurde die neue Bahnbrücke zwischen Eschenau und Forth schon in der Nacht von Samstag auf Sonntag an Ort und Stelle gerückt. Bis zu 5 Millimeter pro Sekunde wurde das neben den Gleisen erstellte, 980 Tonnen schwere Bauwerk auf teflonbeschichteten Stahlblechen 14 Meter weit befördert. 

 

 

 

Gutbekannte Flugobjekte

Drachenspaß in Kalchreuth07.10.2007 | … flatterten in den vergangenen Tagen am Himmel über Kalchreuth. Das herrliche Herbstwetter lockte Scharen von Aosflüglern nach draußen und bot hervorragende Bedingungen für das "Bodenpersonal" vieler bunter Flugobjekte vom Kinderdrachen bis zum sportlichen, nur mit viel Kraft und Geschick zu beherrschenden Lenkdrachen.  

 

 

 

Freiluft Open Air mit Roli Müller am Felsenkeller bei Kalchreuth

Roli Müller am Felsenkeller bei Kalchreuth07.10.2007 | Beim Rock-Open-Air am Kalchreuther Felsenkeller spielten der englische Sänger John Marshall und der renommierte Kalchreuther Gitarrist Roli Müller mit Band bis in den Abend gegen die länger werdenden Schatten des bunt gefärbten Laubwaldes an. Als Gaststar wurde der Sänger Stefan Angele für einige Stücke auf die Bühne gebeten, wo er sofort mit seiner Soul-Stimme das zum Teil weit gereiste Publikum begeisterte. 

 

Kirchweihen in Forth und Neunkirchen am Brand

Karussell-Vergnügen in Forth07.10.2007 | Endlich wieder einmal die Kirchweihen genießen konnten die Forther und die Neunkirchener. Bei strahlendem Sonnenschein  und milden Temperaturen strömten sie an die Buden, Bierzelte und Karussells. Die gut gelaunten kleinen und großen Besucher genossen ein wunderschönes Wochenende.  Kirchweih in Neunkirchen

 

 

 

 

 

H.G.L.-Cup brachte internationales Flair nach Eckenhaid

HGL-Cup-2007 Eckenhaid SC Eckenhaid richtete zum 2. Mal das Jugendturnier aus
05.10.2007 | 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, SpVgg Greuther Fürth – solche klangvollen Namen hört man bei einem „Dorfverein“ wie dem SC Eckenhaid normalerweise nur im Fernsehen. Nicht so beim 2. internationalen H.G.L.-Cup: Hier traten auf dem Gelände des SCE am vergangenen Sonntag 14 E-Jugendmannschaften gegeneinander an. Darunter all die genannten Clubs sowie der FC Superfund Pasching aus Österreich und die Deutsch-Tschechische Fußballschule.
Der gastgebende SC Eckenhaid belegte am Ende einen achtbaren elften Rang – Vorjahressieger SSV Ulm musste sich mit dem letzten Platz begnügen. Den Gesamtsieg holte sich die Frankfurter Eintracht nach einem Neunmeter-Krimi gegen den FC Pasching. sind.

 

Zwischen Himmel und Erde

Erntedankfest30.09.2007 | Mit frischen Produkten von Feld und Flur, aber auch mit der „Ernte“ aus dem Supermarktregal feierte man in den Kirchen den Erntedank-Sonntag. Damit verbunden war die Mahnung zur Ehrfurcht vor der Natur und vor der Kraft, die diese Gaben hervorbringt: Die Vielfalt auf unseren Tellern ist nicht selbstverständlich, und zum Erntedankfest zeigen die Menschen, dass sie die Gaben zu schätzen wissen. Das Bild zeigt den Altar der St. Anna-Kirche in Forth, wo man in wenigen Tagen rund um die Kirche und am Schlossplatz zur Kirchweih einlädt. Das Kirchweihprogramm finden Sie im Heft und hier im Internet. Sehen Sie hier die liebevoll arrangierten Erntedank-Motive weiterer Kirchen der Region zu sehen sind.

 

Kirchweih in Heroldsberg

Kirchweih in Heroldsberg23.09.2007 | Die Heroldsberger und ihre Gäste hatten wie zahlreiche andere Gemeinden riesiges Glück mit ihren Wochenendveranstaltungen. Bei sommerlichen Temperaturen genossen Autoscooterfans aller Altersklassen das flotte Vergnügen bei herrlichem Kirchweihwetter. Generationen von Kirchweihbesuchern haben schon am Rande des Autoscooters gestanden – mit den unterschiedlichsten Absichten. Während die einen ihre Geschicklichkeit beweisen wollen, schenken ihnen die anderen dafür ihre Bewunderung – und manchmal auch ihr Herz. Egal was man dabei empfindet; eine Gaudi ist die Bahn mit den bunten Wägelchen allemal.

 

Dorferneuerungsverein feiert in Röckenhof

Bobby Car-Rennen in Röckenhof Herbstfest zwischen Tradition und Moderne
23.09.2007 | Unser traditionelles Herbstfest fand dieses Jahr sozusagen vor unserer eigenen Haustür am Hirtenhaus und in der Birkgartenstrasse in Röckenhof statt. Unserem Anspruch gemäß, Gepflogenheiten und Bräuche aus dem früheren Dorfleben nicht verkommen zu lassen, hat unsere Kreativgruppe zu Äbbiernsubbn (Kartoffelsuppe) mit „Picher“ (in etwa ein Apfelküchlepfannkuchenauflauf) eingeladen. Die Älteren unter den Besuchern aus dem Gemeindegebiet Kalchreuth schwelgten jedenfalls in Erinnerungen „des hat mei Mudder im Herbst fei oft kocht“ und die Kritiken waren durchweg positiv.  

 

Broutbackn’ nach alter Art – Backofenfest in Heroldsberg

Backofenfest in Heroldsberg23.09.2007 | Am Sonntag feierten fast dreihundert Bürger, musikalisch umrahmt vom Noris-Swingtett, das traditionelle Backofenfest im roten Schloss. Die Bäcker buken 200 Brote und 150 Speckbrote. Hunderte Schnitten wurden von den Helferinnen der Kulturfreunde geschmiert und genauso schnell von den Gästen vezehrt. 

 

 

 

 

Der Landkreis spielte im Gymnasium Eckental

Der Landkreis spielte

23.09.2007 | Das Familienfest "Der Landkreis spielt", das Landrat Eberhard Irlinger zum nunmehr 6. Mal initiiert und organisiert hatte, fand am vergangenen Wochenende bei strahlendem Spätsommerwetter auf dem Gelände des Eckentaler Gymnasiums statt.
Neben der inzwischen traditionellen Familienrallye standen ein bunter Mix aus Aktionen, Musik, Tanz, Theater und Sport auf dem Programm. Auf der Hüpfburg des "Bündnis für Familie" tobten sich insbesondere die kleinen Gäste der Veranstaltung aus, während die zahlreichen Informationsstände der verschiedensten Einrichtungen eher von den "Großen" genutzt wurden.

 

Aquarelle im Eckentaler Rathaus– Karl Schwab stellt aus

Karl Schwab - Hamburger Impressionen

19.09.2007 | Ab Montag, den 24. 9.2007 ist im Rathaus des Marktes Eckental eine Ausstellung von Karl Schwab zu sehen. Der gelernte Augenoptikermeister und Funktionaloptometrist (www.wvao.de) ist 1954 in Gunzenhausen geboren und lebt heute in Weißenohe. Neben seiner beruflichen Laufbahn als Augenfachmann mit Augenoptik-Fachgeschäft in Eckental-Forth beschäftig sich Karl Schwab seit über 20 Jahren mit der Aquarellmalerei. Nach verschiedenen VHS-Seminaren und Malreisen nach England, Frankreich, Griechenland und Italien schult Karl Schwab sein künstleriches Potenzial seit 1998 in der Malklasse des Wiener Wahlnürnbergers Fritz Schuber. In den vergangenen sieben Jahren zeigte Karl Schwab seine Arbeiten in Ausstellungen und Vernissagen in Kirchehrenbach, Eckental und Erlangen und wurde mit dem „Rothseepreis der Aquarellmalerei“ sowie dem 1. Preis des Landkreismaltages im Landkreis Roth ausgezeichnet. Die neue Ausstellung im Rathaus Eckental mit Licht-Schatten-Impressionen und Stillleben ist noch bis 23. November zu den üblichen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie Dienstag von 14 bis 18 Uhr) zu sehen. 

 

Stiff Neck

Drachenfest des Jugendbüros mit vielen Attraktionen

09.09.2007 | Über dem Rathausplatz schwebende Drachen und Riesenseifenblasen haben am vergangenen Sonntag schon von weitem das große Drachenfest zum Abschluss des Eckentaler Sommerferienprogramms angekündigt. Trotz des wechselhaften Wetters fanden sich über den Nachmittag verteilt ca. 100 Kinder ein, um an verschiedenen Aktionsständen zu basteln und zu spielen.
Die Ferienprogramm-Kursleiter Michael Geßner und Verena Schiller haben Drachen aller Art sowie Modellheißluftballons in die Lüfte steigen lassen. Viele Kinder hatten ihre eigenen Drachen mitgebracht, sodass sich bei idealem Wind viele bunte Drachen in die Luft schwangen. 

 

Die Pfadfindergruppe "Füchse" feierten 10-jähriges Bestehen

Pfadfinder Füchse08.09.2007 | Seit 10 Jahren engagieren und vergnügen sich Menschen zwischen 3 und 50 Jahren aus Eckental, Heroldsberg und Kleinsendelbach gemeinsam in der Pfadfindergruppe „Füchse“. Am Wochenende feierte man das 10-jährige Bestehen der Gruppe und den 100. Geburtstag der weltweiten Pfadfinder-Bewegung. Nach einer Musical-Aufführung am Freitag bot ein Grillfest am Samstagnachmittag vielseitige Unterhaltung. Die Pfadfinder zeigten eindrucksvoll, wie man trotz Regenschauern mit sinnvollen Aktivitäten jede Menge Spaß hat – nicht nur mit dem Klassiker „Stockbrotbacken“ (links). Belohnt wurden die schlauen und fleißigen Füchse durch den mit Spenden verbundenen Besuch von Landrat Eberhard Irlinger, Eckentals 3. Bürgermeister Konrad Gubo und 2. Bürgermeister Martin Hofmann sowie Heroldsbergs Bürgermeisterin Melitta Schön.

 

Menschliche Modelliermasse

Human Plaster

Ausstellung „Human Plaster“ im KunstRaum Weißenohe
09.09.2007 | In der aktuellen Ausstellung HUMAN PLASTER (Plaster steht im Englischen für Pflaster, aber auch für Gipsabguss, Stuck, Gips-Plastik) befassen sich 23 Künstler, die zum größten Teil in Franken leben oder aus Franken stammen, mit den Menschen als Individuum, den Menschen als formbare oder formende Masse und soziales Gefüge: Welche Aussichten hat uns der Alltag zu bieten? Langzeitpraktika, Hartz IV, Billigjobs, austauschbare Weichspülpolitik, Fernsehseife und dazu Konzerne, die nichts weiter vorzuhaben scheinen, als jeden Ort der Welt genau gleich aussehen zu lassen und alles mit dem gleiche Sortiment an Waren und Dienstleistungen „vollzupflastern“? 

 

 Flugtag des Segelflug Clubs Lauf war erneut ein Zuschauermagnet

Antonow AN2 und Zlin 526 auf dem Flugtag in Lillinghof Spektakel am Boden und in der Luft - Unfall verlief glimpflich
02.09.2007 | Seit 50 Jahren starten die Pilotinnen und Piloten des Segelflugclubs Lauf von der Hochebene in Lillinghof mit ihren lautlosen Gleitern in die fränkische Landschaft (das wochenblatt berichtete). Am vergangenen Wochenende lud der 1929 gegründete Verein zu einem Tag der offenen Tür am Samstag und zum großen Flugtag am Sonntag  ein und Tausende kamen.

 

Open Air-Festival am Eschenauer Grillplatz

Stiff NeckJugendbüro veranstaltete Open Air-Festival
01.09.2007 | Das Open-Air-Festival war mit 150 Besuchern und vielen Helfern ein echter Renner. Vier Bands und vielfältige Verpflegung ließen den Abend kurzweilig und - wie angekündigt - laut verlaufen. Am Ende waren alle zufrieden. Selbst die anwesende Polizei zog die positive Bilanz von null Vorkommnissen.

 

Feste feiern in den Ferien

Kirchweih in Eschenau11.08.2007 | Auf den vielen Festen in der Region haben die »Daheimgebliebenen« in den vergangenen Ferienwochen ausgiebig gefeiert. Brander Kirchweih , doppelte Kalchreuther Kirchweih , Eschenauer Kirchweih , Stöckacher Kirchweih , Igensdorfer Marktfest ... und auch in den nächsten Tagen besteht ein reichhaltiges Angebot an attraktiven Veranstaltungen: Kirchweih in Benzendorf und Großenbuch, der Flugtag 2007 des SFC Lauf in Lillinghof und vieles mehr. Rückblicke zu den vergangenen Festen finden Sie in der Bildergalerie, Ausblicke im wochenblatt-online Veranstaltungskalender.

 

 

Lanz und Eicher auf der Durchreise - Vier Familien auf Tour nach Berlin

Lanz-Bulldogs auf der Durchreise30.07.2007 | Zahlreiche Eckentaler staunten nicht schlecht, als die ungewohnten Geräusche dreier Oldtimer-Traktoren auf sich aufmerksam machten.
Mit drei Traktoren mit Planwagen und Wohnanhängern gingen am Samstag acht Badenser mit Hundekind auf lange Fahrt. Mitte der Woche wollen die Familien Anita und Jochen Riehle, Daniela und Hans mit Celina Riehle, Joseph und Doris Schlüter und Wolfgang Fink den Wannsee in Berlin erreichen - so keine Pannen die Fahrt unterbrechen. Neben dem Eicher „Tiger II“, Bj. 69 und dem kleinen Lanz „D 2016“, Bj. 1956, war der große Lanz „D 9506“ das Prunkstück der „Roadshow“. Mit seinen sagenhaften 10.500 cm3 – in einem Zylinder – und 45 Tiefbass-PS fährt der 1952 gebaute Oldie den anderen davon.
Die ungewöhnlichen Urlauber aus Sasbach-Walden bei Baden-Baden befinden verbringen die 120 km/Tag bei bis zu 25 km/h größtenteils im gemeinschaftlichen Planwagen. Die Fahrer haben sich mit einigen weichen Kissen die Traktoren bequem gestaltet. In spätestens drei Wochen wollen sie nach den üblichen Besichtigungen zurück sein. Nürnberg wollen sie dann umfahren, da es angeblich sehr schlecht ausgeschildert sei...

 

Flugtag in Lillinghof

Flugtag in LillinghofAm 2. September findet der diesjährige Flugtag in Lillinhof statt. Der Motorverbandsfsflug der "Black Jacks", Segel und Motorkunstflug mit Uli Schell sowie Rundflüge locken die Zuschauer. Oldtimer-Motor- und Segelflugzeuge dürften neben den Modellfliegern die stärksten Publikumsmagneten sein. Aber auch Rundflüge mit Hubschrauber, Motorfliegern und einer Antonow dürften viele interessieren.

 

 

Kraftakt für die Helfer

 Flutkathastrophe im Landkreis ERH22.07.2007 | Die unterspülte Brücke über den Tennenbach zwischen Uttenreuth und Spardorf zeugt von der Zerstörungskraft der Wassermassen, die in der Nacht zum Sonntag zum Katastrophenalarm in den Landkreisen Erlangen-Höchstadt und Forchheim führten. Die wochenblatt-Region blieb glücklicherweise verschont. Dafür legten sich die Feuerwehrleute aus Eckental, Heroldsberg, Kalchreuth und Igensdorf für die Einwohner von Effeltrich, Poxdorf und Bubenreuth ins Zeug. Im Bild rechts öffnet Benny Nützel von der Feuerwehr Forth mit zwei Kollegen ein komplett geflutetes Untergeschoss.

 Zeit für Helden

Die Helden von EckentalGroßer Bibelgarten in Heroldsberg und „Bahnhofsmission“ in Eckental
15.07.2007 | Mit der Anlage eines großen Bibelgartens für eine Seniorenwohnanlage steuerten junge Leute von zwei örtlichen Gruppen ihren Beitrag zur Aktion „3 Tage Zeit für Helden“ bei.
Die landesweite Aktion der Jugendarbeit in Bayern, bei der sich rund 40.000 junge Leute drei Tage lang mit verschiedenen lokalen Aktionen zugunsten des Gemeinwohls einsetzten und für die Realisierung der unterschiedlichsten Aufgaben ehrenamtlich Hand anlegten, brachte auch fürs Erlanger Oberland ein respektables Ergebnis.

 

Sommerfest im JUZ Eckental

Die Shiny Gnomes am Sommerfest des Jugendzentrums Eckental14.07.2007 | Am Samstag war das Jugend- und Kulturzentrum wieder Magnet für Kultur- und Musikfans. Liedermacher Gymmik, Kabarettistin Birgit Süß und die beiden Rockbands The Truffauts und die Shiny Gnomes zogen gut 250 Ehemalige und Gäste an. Umsonst und draußen genoss das Publikum die sich stets steigernde Stimmung. Gegrilltes, die Bierkastenrutsche, zahlreiche Spielgeräte und der riesige Sandhaufen hielten Nachwuchs aller Altersklassen spielend bei Laune. Die Shiny Gnomes als Comeback-Headliner hatten ab 22.30 Uhr mit ihren Fans leichtes Spiel. Die Folge: Wenn den Weltklasse-Musikern der Bühnenausgang nicht nach hinten die Flucht ermöglicht hätte, wären wohl am Sonntagmittag noch Zugaben eingefordert worden. 

Bürgerfest

Hip-Hop-Dance vom Feinsten Showprogramm in Neunkirchen am Brand
15.07.2007 | Mit einem tollen Programm lockte das Bürgerfest viele Besucher an. Höhepunkt waren die Auftritte der Gardemädchen des Neunkirchner Carnevals Vereins (NCV). Professionellen, mitreißenden Hip-Hop-Tanz mit atemberaubender Akrobatik bot die Dancetainment-Formation „Lucky Stylz“ am Sonntagnachmittag. Das Bild zeigt Spike, den Kopf der „Lucky Stylz“ und Leiter der Bounce Dance Company.

 

100 Jahre Tuspo Heroldsberg

Handkuss für Bürgermeisterin Melitta SchönTapfere Tuspo Allstars
07.07.2007 | Am Ergebnis hätte es wenig geändert, wenn Leistungsträger Harry Böhm hier nicht vor den Augen des einzigen Heroldsberger Torschützen Nicki Zenker zu Fall gebracht worden wäre: 1 zu 11 unterlag eine tapfere Auswahl verdienter Tuspo-Sportler am Samstag einer Gäste-Elf mit sehr routinierten Bundesliga-Veteranen wie Karl-Heinz Förster, Marc Oechler, Sasa Ciric, Fritz Walter und Bernd Förster. Am Vorabend hatte er Tuspo Heroldsberg mit dem „Ball des Sports“ die Festwoche zum 100-jährigen Bestehen des Vereins eröffnet.

 

Auflauf im Kirschgarten

Kirschenkirchweih in Kalchreuth

01.07.2007 | Einen gewaltigen Besucheransturm erlebte Kalchreuth zur „Kerschterkerwa“. Das traditionelle Fest wurde im Rahmen eines Kirschenprojektes zur Erhaltung alter Streuobstbestände wiederbelebt, wobei der Bund Naturschutz, die Gemeinde, die Kirschenbauern und die Gewerbetreibenden erfolgreich an einem Strang ziehen. Im ganzen Ort und in den Kirschgärten an der Erlanger Straße erlebten die Gäste vielfältige Attraktionen, Produkte und Informationen – unter anderem einen Kirschkernweitspuckwettbewerb, bei dem sich auch Gabriela aus Atlantic City versuchte (links). Am Freitag lädt der Bund Naturschutz Landwirte zu einer Streuobst-Fachtagung.

 

Abiturjahrgang Eckental 2007

Die AbiturientInnen des Gymnasium Eckentals04.07.2007 | Nach mindestens 13 Jahren ging am vergangenen Freitag mit der Übergabe der Abiturzeugnisse die Schullaufbahn von 95 Abiturientinnen und Abiturienten in Eckental zu Ende. Sie befinden sich somit in bester Gesellschaft mit 25.000 bis 30.000 anderen jungen Menschen in Bayern. In mancher Hinsicht aber hebt sich der Abiturjahrgang 2007 des Gymnasiums Eckental von der Masse ab.

 

C-A-F-F-E-E — Kaffeemühlen, Mokkatassen und ...

KAFFEE-Ausstellung Will

22.06.2007 | Im Ausstellungsraum Will in Heroldsberg ist am Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr allerlei Interessantes und Historisches rund um Kaffee zu sehen. 1. Bürgermeisterin Melitta Schön, Kulturfreunde-Vorsitzender Eberhard Brunel-Geuder als ausdrücklicher „Schirm-Herr“ und Gastgeberin Anne-Karin Will bei der Ausstellungseröffnung.

Zu sehen gibt es zahlreiche Tassen und Becher, Kaffee- und Mokkamaschinen und -mühlen aus verschiedensten Epochen und Stilrichtungen. In einer käuflichen Broschüre gibt es Informationen und Annekdoten rund um der Deutschen Lieblingsgetränk. 

Frau Will freut sich auf Ihren Besuch. Einen kleinen Vorgeschmack finden Sie hier in unserer Bildergalerie...

Die Ausstellung kann bis voraussichtlich Dezember nach Absprache besichtigt werden. Tel.: 0911 5188188

Dankbare Stief-Kinder

Ehrung für Trude Stief23.06.2007 | Mit einem glanzvollen Abend feierte der FC Eschenau das 80-jährige Bestehen und die 40-jährige Arbeit von Trude Stief (vorne rechts) als Lehrerin und Leiterin ihrer Sport- und Tanzgruppen. In zahlreichen Gruß- und Dankesworten – unter anderem von aktuellen und ehemaligen Tänzerinnen – wurden die großen Verdienste von Trude Stief deutlich: Seit 40 Jahren bereichert sie nicht nur die Bühnen und Feste der Region, sondern prägt auch die positive körperliche und persönliche Entwicklung ganzer Generationen von Kindern und Jugendlichen oft schon vom Kindergartenalter an.

 

Mini-Musical-Tournee

Mini-Musical-Tournee Igensdorf/Neunkirchen24.06.2007 | Mit einem aufwändig erarbeiteten und hervorragend dargebotenen Musical begeisterten Kinder Schauspielgruppe der Grundschule Igensdorf, des Musikschulchors der Sing- und Musikschule Igensdorf und der Eschenauer Brunnenspatzen mit drei Aufführungen an drei Spielorten ihr Publikum. Unter der musikalischen Leitung von Udo Reinhart spielte, tanzte und sang das junge Ensemble am Freitag in der Igensdorfer Lindelberghalle, am Samstag im Tiergarten Nürnberg und am Sonntag im Kolpinghaus in Neunkirchen am Brand das Stück „Jenseits der Grashalme“ von Wilfried Röhrig. 

 

Heroldsberg fährt zweigleisig

Partnerschaftsfest Heroldsberg

„Europa der Bürger“ für die Europäer der Zukunft
17.06.2007 | Mit zahlreichen Gästen aus den Partnergemeinden Taio (Italien) und Bóly (Ungarn) feierte der Markt Heroldsberg am Samstag und Sonntag ein großes Partnerschaftsfest. Nach europapolitischen Vorträgen und Diskussionen am Samstagvormittag folgten ein sportlicher Nachmittag sowie ein internationaler Festabend mit umfangreichem kulturellem Programm und Disco-Abend.

 

Musikalische Experimente

Brander Musikprojekt Grundschule Brand arbeitet mit Musikhochschule
15.06.2007 | Seit 14. Juni wird in der Brander Grundschule eine ganze Woche intensiv mit „ernster“ Musik experimentiert.  137 Schüler, angeleitet von drei Dozenten und sechs Studenten der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg sowie dem Kollegium der Grundschule Brand, werden den „Bolero“ von Maurice Ravel durch Rhythmik, Bewegung und Gestaltung interpretieren.

 

Der zweite Igensdorfer Solar- und Energietag war ein voller Erfolg

Zweiter Igensdorfer Solar- und Energietag

16.06.2007 | Bei herrlichem Wetter war die Igensdorfer Veranstaltung mit zahlreichen Ausstellern, Vorträgen und Besuchern auch im Jahr 2007 ein im Landkreis Forchheim herausragendes Ereignis. Nicht nur aus der Region, sondern aus der ganzen Bundesrepublik kamen Interessenten, um den „Igensdorfer Solar- und Energietag“ zu besuchen.

 

 

Das Sonnwendfeuer des ASV Pettensiedel 

Sonnwendfeuer in Etlaswind

16.06.2007 | Weit über zweihundert Besucher ließen sich auch in diesem Jahr wieder in den Bann des uralten Brauchs ziehen und genossen den milden Abend an einem Johannisfeuer wie aus dem Bilderbuch. 

 

 

 

80 Jahre FC Eschenau und 40 Jahre Sport und Tanz mit Trude Stief

Tanzgruppe Stief13.06.2007 | Zu einem ganz besonderen Festabend lädt die attraktivste Abteilung des FC Eschenau ein: Am Samstag, 23.6.2007, ab 20 Uhr gestaltet die Showtanzgruppe Stief zusammen mit der Jugend- und Kindertanzgruppe und den Eckentaler Musikanten, Conferencier Fritz Nützel und Wolfgang Scheffler einen bunten Unterhaltungsabend in der Eschenauer Mehrzweckhalle.

 

 

Leuchtendes Rot

Klatschmohn25.05.2007 | Wo die Landwirte es zuließen, verwandelten sich einige Felder Mitte Mai in rote Blütenteppiche. Der Klatschmohn lockte nicht nur Bienen und Hummeln zum Sammeln und genießen an.

 

 

 

 

 

Gymnasiasten  stellen  aus: Fremde Welten – inszenierte Fotografie

Ausstellung Gym Eckental24.05.2007 | Seit Oktober letztn Jahres beschäftigen sich die Gymnasiasten der Klasse 11a intensiv mit den Möglichkeiten und Ansprüchen fotografischer Gestaltung. Unter Anleitung ihres Kunsterzieehers Werner Bloß setzten sie sich zunächst mit selbst entworfenen und aufgebauten „Kleinlandschaften“ auseinander, in denen sie mit dem Medium der Fotografie neue, „fremde Welten“ aufspürten.
Die Arbeiten noch bis 8. Juni im Kompetenzzentrum Eschenau der Vereinigten Raiffeisenbanken zu sehen. Hier führt die Erfindungskraft der Schüler die Betrachter in neue, unbekannte und überraschende Dimensionen.
Bei der Vernissage am vergangenen Donnerstag freute sich Bankdirektor Herbert Windisch mit den Schülern vor zahlreichen Gästen über die Zusammenarbeit, mit der man als regionales Geldinstitut ein Podium für das kreative Potenzial der Eckentaler Gymnasiasten bieten kann.

 

50-jähriges Jubiläum des Trachtenvereins Heroldsberg, 18.5.2007

Trachtenvereine In Heroldsberg 20.05.2007 | 38 Trachtengruppen, 6 Musikkapellen (darunter auch die Jugendkapelle Markt Eckental und der Musik- und Trachtenverein Igensdorf) und 9 weitere Gruppen formierten sich am Sonntag zu einem großen Festzug durch die Heroldsberger Hauptstraße. Der Trachtenverein Heroldsberg hatte eingeladen, um sein 50-jährigen Bestehen zu feiern.

 

15-jähriges Jubiläum der Partnerschaft Igensdorf-St. Martin la Plaine, 18.-19.5.2007

Partnerschaft Juumelage Igensdorf-St. Martin la Plaine19.05.2007 | Der diesjährige Besuch der französischen Freunde aus St. Martin in der Partnergemeinde Igensdorf wurde weniger ausgelassen gefeiert alszurückliegende Besuche. Wegen des unerwarteten Ablebens von Helmut Maußner waren die Wortmeldungen zum 15-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwar nachdenklich, aber auch geprägt vom Optimismus, mit dem der Vorsitzende des Partnerschaftskreises vor über 15 Jahren diese Freundschaft angeregt und gestaltet hat. Damals hatten die beiden Bürgermeister Pierre Marnas und Erwin Zeiß ohne jegliche gegenseitige Sprachkenntnisse die ersten Schritte getan, um den auch von Hervé Francois geknüpften Kontakt amtlich zu vertiefen.
Am vergangenen Freitag übersetzte Birgit Schediwy die herzlichen Freundschaftsbekundungen. Weitere Informationen finden Sie im nächsten Heft.

 

20-jähriges Jubiläum der Partnerschaft Eckental-Ambazac, 18.5.2007

Partnerschaft Jumelage Eckental-Ambazac18.05.2007 | In Eckental stand das Wochenende ganz im Zeichen der 20-jährigen Partnerschaft zwischen der mittelfränkischen Marktgemeinde und der französischen Partnergemeinde Ambazac. Einer der Höhepunkte des viertägigen, aus Mitteln der EU großzügig geförderten Besuchs war ein Festabend am Freitag. Die Eckentaler Musikanten, die Tanzgruppe Stief und die Tanzgruppe „Lou Gerbassou“ sorgten für Unterhaltung.
Auch der mittelfränkische Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (links) war gekommen und ehrte zusammen mit Eckentals 1. Bürgermeister Wilfried Glässer (rechts) zahlreiche Bürger, die mit ihrem Engagement die Verbundenheit und Partnerschaft pflegen und mit Leben erfüllen.
Besondere Ehre wurde dem Altbürgermeister der französischen Partnergemeinde, André Gagnadre zuteil: Er erhielt den Goldenen Ehrenring der Gemeinde Eckental, mit dem lediglich 5 lebende Personen ausgezeichnet werden dürfen. „Holly“ Meyer-Pittroff und Marie-Ange Weise wurden kurz zuvor jeweils mit dem Silbernen Ehrenring der Gemeinde geehrt. 

 

Spargel und Blues in Oberrüsselbach, 17.5.2007

Image17.05.2007 | Die Veranstaltung „Spargel und Blues“ von Mammut beim Koppenwirt in Oberrüsselbach war wieder ein voller Erfolg. Ca. 100 Gäste, Kinder und Erwachsene, Hiesige und Auswärtige, genossen den Spargel und Klaus Brandl auf der Gitarre. Tilman Oehler dankte dem Spargelkommitee Oberfranken, das Spargel geschält und den Koppenwirt in Küche und Gastzimmer unterstützt hatte. Klaus Brandl, der starke Bluesgitarrist, erntete frenetischen Applaus. Er steigerte sich von ruhig getragenen Bluesrhythmen zu harten, fantastischen Slide-Improvisationen. Ein so mitreißender Musiker ist auch nächstes Jahr wieder dabei. Weitere Veranstaltungen werden beim Koppenwirt in Vorbereitung gehen wie „Drei Teufelsgeiger“ oder „Sprache und Gemüt“ im Herbst dieses Jahres, wozu Mammut Poeten und Lyriker zwischen 16 und 36 aufruft, sich daran zu beteiligen. 

 

Starke Feuerwehr-Frauen in Oberrüsselbach, 17.5.2007

Image17.05.2007 | Eine außergewöhnliche Modenschau sorgte für Begeisterung beim Grillfest zum 110. Geburtstag der Feuerwehr Rüsselbach mit Markt-Feuerwehrtag. Fast 20 Feuerwehr-Frauen der Wehren Rüsselbach, Igensdorf, Stöckach und Benzendorf eroberten selbstbewusst den Catwalk im Feuerwehr-Outfit und in vielseitiger Mode. Das perfekte Styling von Kopf bis Fuß sowie das ganze Konzept stammten von dem Nürnberger Unternehmen TONY Frisur & Mode, dessen Inhaberin in Rüsselbach wohnt.

 

Fruehlingskonzert in Eschenau, 16.5.2007

Image17.05.2007 | Beim 13. Raiffeisen-Frühlingskonzert demonstrierten fast 200 Schülerinnen und Schüler ihre musikalischen Fähigkeiten. Vor den Schulkindern griff auch Landrat Eberhard Irlinger in die Saiten und regte die voll besetzte Eschenauer Mehrzweckhalle zum Mitmachen an. Im Anschluss an die Darbietungen überreichte Bankdirektor Herbert Windisch noch Spenden für die mitwirkenden Schulen an die musikalischen Leiter der Schülergruppen: Gertraud Fischer-Wango (GS Forth), Kerstin Erdelt-Job und Alexander Hösl (VS Hiltpoltstein), Gabi Dorn (GS Eckenhaid, im Bild), Kerstin Schütz (GS Gräfenberg), Margot Holderied (GS Eschenau) und Axel Gosoge (VS Heroldsberg und Moderation des Abends). 

 

Die Sprengung des VP-Schornsteins, 6.5.2007

Image15.05.2007 | Das nicht alltägliche Ereignis dauerte trotz langer Vorbereitungszeit eigentlich nur ein paar Sekunden. Die meisten Zuschauer konnten wohl nur ahnen, welch immenser Aufwand im Hintergrund für die Sprengung getrieben wurde. So musste in der Umgebung der ehemaligen Vereinigten Papierwerke das Wasserleitungsnetz drucklos gemacht werden. Ein flacher, breiter Graben wurde in den  Korridor der vorausgeplanten Fallrichtung gegraben. In diesem kamen die Trümmer auch absolut exakt zum Liegen. Es wurde eine perfekte Präzisionssprengung, wie Sie im Film und in den Bildern unserer Bildergalerie erkennen können.

 

Buntes Angebot beim Forther Schlossfest, 12.5.2007

Image15.05.2007 | Mit einem bunten Programm begrüßte das Schlossfest in Forth am Wochenende seine Besucher. Schon zum Auftakt am Samstagabend ging es hoch her, als die "Wilden Hund" das Festzelt erbeben ließen. Am Sonntagmorgen ließ es Musiker Heinz Stolz zum Frühschoppen etwas ruhiger angehen. Von der Oldtimer-Ausstellung über einen Tauzieh-Wettbewerb, eine Hüpfburg und natürlich feine Leckereien vom deftigen Mittagstisch bis zu Kaffee und Kuchen war für die ganze Familie etwas geboten – nicht zuletzt von den Firmen, die rund ums Festzelt mit interessanten und unterhaltsamen Angeboten wie dem Formel-1-Fahrsimulator lockten.

 

Das Schulfest der Grundschule Igensdorf, 12.5.2007

Image15.05.2007 | Viele spannende naturwissenschaftliche Experimente machten das Schulfest der Grundschule Igensdorf zu einem vielseitigen pädagogischen Erlebnis. Auch der ehemalige Schulleiter Erhard Hanauer kam vorbei und schaute interessiert zu. Kein Experiment, sondern ein ganz banaler Schreibfehler ist dagegen die Schreibweise von "Igensdorf" auf dem VGN-Haltestellenschild – ausgerechnet vor der Schule, wo die Kinder lernen sollen, alles ganz genau richtig zu machen …

 

6. Kinder-Benefizlauf

Image12.05.2007 | „Der Max läuft auch mit, aber der ist voll lahm“. So oder ähnlich hörten sich die Unterhaltungen auf dem Gelände des House of Sports in Eckental-Brand am vergangenen Samstag kurz vor dem Start des 6. Kinder-Benefizlaufs an. Dass es nicht um Preise und Platzierungen, sondern um die gute Sache ging, war den hoch motivierten Teilnehmern nicht anzumerken. Die 6 €, die jedes der gut 500 Kinder als Startgeld gezahlt hatte, gehen zum Teil an das Projekt „Paulinchen“ und zum Teil an das russische Mädchen Valentina, das in seiner Heimat mutwillig angezündet worden war und nun dringend teure Operationen braucht. Genauso wichtig aber wie das Sammeln von Spenden sind den Veranstaltern des Kindermarathons, dem Verein „Kinder für Kinder“, die jungen Teilnehmer für die Not anderer Kinder zu sensibilisieren.

 

Königliches Gemüse

Image02.05.2007 | Jetzt schmeckt der Spargel auch offiziell: Landrat Eberhard Irlinger, die fränkische Spargelkönigin Kathrin Kupfer aus Hausen, Landwirt Alfred Müller und Eckentals 2. Bürgermeister Martin Hofmann eröffneten symbolisch in Forth-Büg die Spargelsaison. Das feine fränkische Gemüse erfreut seine Liebhaber heuer einige Wochen früher als üblich. Genießer, die das Schälen scheuen, können sich jetzt von unserer regionalen Gastronomie mit erntefrisch zubereiteten Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

 

Angebaggert

Image Die B2-Umgehung um Eschenau nimmt immer mehr Gestalt an: Die Fußgängerbrücke zwischen Brand und Eschenau steht, und Richtung Forth graben sich die Bagger schon an die Bahnlinie heran, die es auf dem Weg zum großen Kreisverkehr zu unterqueren gilt.

 

 

Brüllend komische Wohngemeinschaft

Image27.04.2007 | Mit einer umjubelten Premiere präsentierte die Theatergruppe der 1. Burschenschaft Eschenau am Wochenende ihr neues Stück „Die überfüllte Wohngemeinschaft“. Die turbulente Verwechslungskomödie von Wolfgang Bräutigam wurde von den engagierten Akteuren unter der Spielleitung von Harry Wörner perfekt ins Fränkische umgesetzt.
Die bizarren Verwicklungen um die Bewohner, Interessenten und deren Schwindeleien einer Wohngemeinschaft garantieren – auch dank der darstellerischen Leistung von Wolfgang „Scheffi“ Scheffler (hier mit Margit Auer) – einen herzhaft durchgelachten Abend.

Wie im Garten Eden

Image18.04.2007 | Paradiesisches Freizeitwetter schon im April: Bei hochsommerlichem Sonnenschein konnte man die überwältigende Blütenpracht unserer fränkischen Kulturlandschaft genießen (hier bei Kalchreuth). Ein Trost für Sonnenhungrige, wenn in diesen Tagen wieder Wolken aufziehen: Natur, Garten und Landwirtschaft können ein wenig Wasser jetzt dringend brauchen.

 

 

 

 

Starlight Express: Endstation Heroldsberg

Image14.04.2007 | Nach 11 Jahren und 50 Aufführungen beenden die „Hero City Rollers“ die Aufführungen des Musicals, mit dem sie groß geworden sind: Mit stehenden Ovationen und nicht enden wollendem Applaus feierten die Zuschauer am Samstag die letzte Fahrt des „Starlight Express“. Der Erfolg der stets weit im voraus ausverkauften Vorstellungen würde eigentlich eine Weiterführung rechtfertigen, doch man ist bereits seit einem Jahr zu neuen Ufern aufgebrochen. Diese befinden sich in „Atlantis“ und werden voraussichtlich bis Silvester erreicht werden. Der „Starlight Express“ kommt nun leider aufs Abstellgleis. Bürgermeisterin Melitta Schön dankte nach der letzten Vorstellung den Darstellern und Organisatoren (stellvertretend hier Petra Engelhard und Gabi Andreu, von rechts) für die geleistete Bereicherung des Gemeindelebens und das soziale Engagement der Hero City Rollers, die im Lauf der Jahre rund 30.000 Euro aus den Einnahmen für soziale Zwecke spendeten.

Ostereier aus aller Welt

Image23.03.2007 | Die Ausstellung "Ostereier aus aller Welt" in Heroldsberg zeigt, auf welche Ideen man bei der künstlerischen Bearbeitung von Eiern kommen kann. Am vergangenen Freitag wurde die Schau von Sammlerin und Gastgeberin Anne-Karin Will, 1. Bürgermeisterin Melitta Schön und dem "Kulturfreunde"-Vorsitzenden Eberhard Brunel-Geuder eröffnet. Im Ausstellungsraum Will in Heroldsberg waren die verschiedensten Techniken und Motive aus vielen Ländern zu bewundern.

Osterbrunnen in Eckenhaid, Unterrüsselbach und Oedhof

Osterbrunnen02.04.2007 | In liebevoller Kleinarbeit wurde in den letzten Wochen gemalt, gebunden, gesteckt und arrangiert, so dass viele Brunnen der Region festlich und farbenfroh geschmückt das Osterfest ankündigen. Am Osterbrunnen in Eckenhaid lobten Eckentals 1. Bürgermeister Wilfried Glässer und Landrat Eberhard Irlinger die Arbeit der Landfrauen Eckenhaid und bekamen von Ortsbäuerin Marianne Britting sogar kunstvoll auf Ei gebannte Gemeinde- und Landkreis-Wappen überreicht.

 

Fasching in der Grundschule Igensdorf

Rentner-RektorRiesen Andrang biem Schulfasching
10.02.2007 | Am vergangenen Samstag badete der scheidende Schulleiter Erhard Hanauer noch einmal in seiner wogenden Kinderschar.
Die legendäre Polonaise ging der als "Rentner-Rektor" verkkleide Erhard Hanauer, geführt von einem kleinen Akkordeonspieler, mit Wanderstock und Zylinder voran. Die Kinder und ihre Eltern übertrafen sich wie immer gegenseitig in ihren sehr fantasievollen Verkleidungen.

 

Fasching des FC-Eschenau

KrapfenfanSüße Genüsse
28.01.2007 | Der FC Eschenau gab am vergangenen Sonntag mit dem Kinderfasching den Startschuss zur Faschings-Saison 2007. In den kommenden drei Wochen geht es hoch her – was wann wo stattfindet, steht im wochenblatt-Veranstaltungskalender.
Das turbulente Programm, mit dem die Übungsleiter und Helfer des FC Eschenau in der Mehrzweckhalle ihre vielen Besucher auf Trab hielten, machte nicht nur „Bob den Baumeister“ Viktor hungrig. Zum Glück gab’s reichlich leckere Faschingskrapfen…

 

Moulin Rouge im Bürgersaal

Moulin Rouge10.02.2007 | Mit akrobatischen und mitreißenden Show-Einlagen – unter anderem zu Hits aus dem Kinoerfolg „Moulin Rouge“ – überraschte die Garde der Karnevalsgesellschaft „Hilaritas“ aus Lauf am Samstag im Heroldsberger Bürgersaal. Die temperamentvollen Tänzerinnen, hier mit Präsident Klaus Vasold, begeisterten die Gäste des „Club de Eldorado“, der zum gut besuchten Faschingsball geladen hatte. Bis zum nächsten wochenblatt erlebt die ausgelassene „fünfte Jahreszeit“ ihren Höhepunkt.

 

 

 

Bildergalerien-Archiv Sie finden auch die Galerien der letzten Jahre weiterhin online – links in der Menüleiste.

Letzte Aktualisierung ( Montag, 9. Januar 2012 )
 
< vorherige Meldung
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto