Home
Mittwoch, 13. November 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
#wirsinddiehaelfte: Mädchen vor! Drucken E-Mail
Internationaler MädchentagRollentausch in den Rathäusern Eckental und Heroldsberg
Am 11. Oktober war Internationaler Mädchentag. Rund um diesen Zeitraum führt das Netzwerk Mädchenarbeit Mittelfranken (ein Zusammenschluss von Fachfrauen, dem Bezirksjugendring Mittelfranken sowie Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten) die Aktion #wirsinddiehaelfte durch. Diese soll auf die Benachteiligung von Mädchen und Frauen in vielen gesellschaftlichen und politischen Bereichen Deutschlands aufmerksam machen, in denen es in der Realität noch keine tatsächliche Gleichberechtigung gibt.

Im Bild: Sarah Sörgel mit Bürgermeister Johannes Schalwig in dessen Büro im Heroldsberger Rathaus.



Am 10. Oktober stand bei Johannes Schalwig in Heroldsberg eine Take-Over-Aktion auf dem Programm, bei der ein Mädchen oder eine junge Frau symbolisch auf dem Bürgermeistersessel Platz nimmt, aber auch Einblick in Lokalpolitik und Verwaltung bekommt. Sarah Sörgel hat für einen Tag den Bürgermeisterstuhl in Heroldsberg übernommen und berichtet für das wochenblatt:
„Als ich am Donnerstag das Rathaus betrat, wusste ich nicht wirklich, was mich erwartet. Ich fragte mich, wie ich in den Rathausalltag aufgenommen würde. Es bestand kein Grund zur Sorge, denn der Tag mit Herrn Schalwig war sehr spannend. Er hat mir sehr viel über die Aufgaben des Bürgermeisters erzählt – sowohl die Höhen, als auch die Tiefen. Auch durfte ich die Tätigkeit des Bürgermeisters live miterleben, wie zum Beispiel all die Dokumente, die er täglich unterzeichnen muss. Außerdem hat er mich auf einen Außenbesuch mitgenommen, was ebenfalls sehr interessant war. Alles in allem war es ein höchst interessanter und informativer Vormittag, den ich wirklich jedem Mädchen empfehlen kann.“
Am 15. Oktober übernahm die 17-jährige Charlotte Meyer den Eckentaler Chefsessel im Rathaus, der allerdings schon weiblich besetzt ist: Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle führte die Eschenauer Gymnasiastin für einen halben Tag in die Amtsgeschäfte ein. Charlotte war über die Arbeit im Jugendbüro Eckental und den „Pink Friday“ schon mit der Aktion #wirsinddiehaelfte vertraut und kann sich (zumindest bisher) einen Berufslaufbahn als Lehrerin vorstellen.

Mädchenpower im Film des Jugendbüros Eckental
Auch das Eckentaler Jugendbüro beteiligte sich an der Aktion #wirsinddiehaelfte und lud alle Mädchen zum kostenlosen Kinobesuch ein. Extra zum Internationalen Mädchentag zeigte Antje Bezold in den Casino Lichtspielen in Eschenau den Film „Rocca verändert die Welt“. Begrüßt wurden alle von Mona Beyer vom Eckentaler Jugendbüro und Charlotte Meyer, die zusammen mit zwei anderen Mädchen das „Pink Friday“-Team bildet. Jede Woche können beim „Pink Friday“ Mädchen ab 10 Jahren im JC-Consequence in Brand an tollen Angeboten teilnehmen. Der Film wartet mit mit einer starken weiblichen Hauptrolle auf: „Rocca“ ist in dem Film elf Jahre alt und muss schon ganz früh alleine für sich und ihre Oma sorgen. Sie muss kämpfen und allen zeigen, dass auch ein Kind die Energie hat, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Genau das sollte der Film auch den Besucherinnen vermitteln: Auch wenn das Leben manchmal schwierig ist und einem Steine in den Weg gelegt werden oder einem Mädchen nichts zugetraut wird – wer immer an sich selbst und seine Fähigkeiten glaubt, kann fast alles in der Welt schaffen.
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto