Home
Samstag, 20. April 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Gschenkt is gschenkt
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Leserbrief: Betonung auf „zukunftsorientiert“ Drucken E-Mail

Als Sprecherin der lokalen Gruppe Agenda21 Eckental schreibt Isa Dittrich-Bachbauer: „Nach dem Durcharbeiten des Inhalts von E-Pin stellte ich fest, dass offensichtlich noch nicht ganz klar ist, dass INSEK ein zukunftsorientiertes  Konzept sein soll.“ Das wochenblatt sei das wichtigste Printmedium im Raum Eckental, deshalb sei es ihr und der Agenda21 ein großes Anliegen, diesen Beitrag zu veröffentlichen:

Leserbrief zu E-Pin und INSEK in Eckental
INSEK ist für uns alle die einmalige Chance positive und negative Aspekte „unserer Heimat“ direkt an die Gemeindeverantwortlichen zu kommunizieren. Nehmen Sie diese Chance wahr und machen Sie mit! Zur Frage: „Was soll ich da groß schreiben?“, möchte die Agenda 21 folgende Anregungen geben. Denken Sie zurück, was hat Sie bewogen sich in Eckental nieder zu lassen bzw. hier zu bleiben? Es ist Ihnen doch sicher ein Anliegen, die Gegebenheiten, die Ihre Entscheidung positiv beeinflussten, zu erhalten. Teilen Sie dies über E-Pin der Gemeindeverwaltung mit!

 

Wie kann Eckental auch für die nachfolgende Generation attraktiv bleiben? Was müsste z.B. ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept leisten können? Formulieren Sie Ihre Ideen und Anforderungen über E-Pin!
Das Planungsbüro Haines & Leger hat eine Bestandsaufnahme über Stärken und Schwächen von Eckental erstellt. Die Präsentation dazu ist für jedermann über folgenden Link einzusehen:
http://www.eckental-mfr.de/eigene_dateien/aktuell/aktuelles-2019/8/februar/181023_eck-praesentation-mgr_klein.pdf

Darin ist auch folgendes interessantes Detail zu finden. Es wird angenommen, dass sich die Einwohnerzahl von 14.395 im Jahr 2016 auf 14.622 im Jahr 2034 erhöht, also um 227 Einwohner. Allerdings steigt der errechnete Wohnbauflächenbedarf in diesem Zeitraum um 32,6 ha. Es ist durchaus zu hinterfragen, inwieweit die zugrunde liegenden Annahmen realistisch, bzw. gesetzt sind. Bietet Eckental der nächsten Generation wirklich noch ein lebenswertes Umfeld, indem es sich weiter mit Einfamilienhäusern und Gewerbe in die Landschaft ausdehnt?
Die erste Bürgerwerkstatt am 13.02.2019 war sehr gut besucht und hat schon eine Menge Anregungen produziert. Es ist wichtig, dass sich noch mehr Bürger mit zukunftsweisenden und nachhaltigen Ideen einbringen. Deshalb, machen Sie mit, über www.eckental.e-pin.eu
Isa Dittrich-Bachbauer, Agenda21-Eckental

Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. April 2019 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto