Home
Samstag, 20. April 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
Gschenkt is gschenkt
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Leserbrief zum „Dialog mit der Landwirtschaft“ Drucken E-Mail
Seit zirka zehn bis fünfzehn Jahren ist uns aufgefallen, dass die Wiesen in unserer Region bereits Ende April zum erstem Mal gemäht werden und nicht erst vier bis fünf  Wochen später, wie es früher einmal üblich war. Dann nochmal zwei bis drei Mal bis zum Herbst. Das ist doch das Aus für alle Wiesenblumen, Bodenbrüter, Grashüpfer und Co! Ich denke, das hat der Natur dann endgültig das Kreuz gebrochen. Hat nicht in diesen Jahren nochmal eine starke  Abnahme der Artenvielfalt von Flora und Fauna stattgefunden? Auf dem „Grünland“, so nennt man es nun, haben jetzt nur noch die einzelnen Grassorten und  Allerweltsblumen wie Wiesenschaumkraut und Löwenzahn eine Chance.


Eine Bewirtschaftungsweise, die vom Landwirtschaftsamt empfohlen wird, so lesen wir, um die Sojaimporte aus Amerika zu reduzieren. Die Fachleute dort müssen doch auf einem Auge blind sein? Es müsste zumindest ein Kompromiss her, dass beispielsweise ein Drittel der Wiesen nach der alten Methode weiterbewirtschaftet wird. Immerhin geht aus dem wochenblatt-Beitrag hervor, dass der Rückgang der Artenvielfalt auch den Bauern aufgefallen ist. Aber diese sind leider in der Tretmühle der globalen Marktwirtschaft gefangen und können daher keine Lösung anbieten. Außerdem ist die Flurbereinigung in der Vergangenheit viel zu weit gegangen und hat nicht für eine Vernetzung von noch naturnahen Flächen gesorgt. Da müsste man die Uhr wieder etwas zurückdrehen.

Vielleicht sollte man auch im wochenblatt öfter mal auf das Betretungsverbot von Mähwiesen zwischen dem 1. März und 30. September für Mensch und Hund hinweisen.
Reinhold Ackenheil,
Eckental
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 17. April 2019 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto