Home
Sonntag, 19. Mai 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Kurioser Unfall zum Faschingsausklang Drucken E-Mail
Unfall Völlig zerstörtes Auto – vom Fahrer zunächst keine Spur
Am frühen Aschermittwochmorgen, gegen 1.30 Uhr, wurde eine Polizeistreife im Ortsgebiet Heroldsberg von Verkehrsteilnehmern angesprochen und darauf aufmerksam gemacht, dass auf der Bundesstraße 2 in Höhe des Indianerspielplatzes größere Teile auf der Fahrbahn liegen sollen. Als die Streife dort eintraf, fand sie ein regelrechtes "Trümmerfeld" vor.

Im Bild: Den Rettungskräften bot sich ein wahres Trümmerfeld. Auf der Fahrbahn lag der herausgerissene Motor samt Getriebe. (Foto: FF Hbg.)

Motorblock des nagelneuen Mercedes lag auf der B2

Ein Pkw war von Nürnberg kommend in Richtung Heroldsberg offenbar nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde von dem nagelneuen Mercedes der Motorblock herausgerissen und dieser lag ca. 50 Meter weiter auf der Bundesstraße. Vom Unfallfahrer jedoch fehlte jede Spur. Dieser hatte sich, wie spätere Ermittlungen ergaben offenbar mit einem Taxi von der Unfallstelle entfernt. Umfangreiche Recherchen führten schließlich zu einer Beschreibung des tatverdächtigen und auch zu dessen Personalien. Letztlich konnte dieser dann gegen 3.00 Uhr im Ortsgebiet von Heroldsberg durch eine Funkstreife festgenommen werden. Die Person war stark alkoholisiert und überdies nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und der Festgenommene wurde zur PI Erlangen-Land verbracht. Er muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs sowie Unfallflucht verantworten. Am Pkw entstand Totalschaden und außerdem wurden diverse Verkehrseinrichtungen an der Unfallstelle beschädigt und Flurschaden verursacht. Die Gesamtschadenshöhe wird auf rund 55000.-- Euro geschätzt. Der Fahrer war unverletzt.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 20. März 2019 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto