Home
Dienstag, 24. April 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Wertschätzung für regionale Wirtschaft Drucken E-Mail
VOR ORT HANDELN Die Initiative „Handeln vor Ort“ stellt Stärken heraus
Seit mehr als vier Jahren macht die Initiative „Vor Ort handeln“ darauf aufmerksam, dass wir es in der Hand haben, wie sich unser Umfeld und unsere Gemeinden entwickeln. „Wir“ sind wir alle, die hier leben und als Verbraucher viel Einfluss auf unser Lebensumfeld haben: Wollen wir nahe Einkaufsmöglichkeiten, Praktikums- und Ausbildungsplätze für die Kinder, belebte und attraktive Ortskerne sowie Firmen, die örtliche Vereine unterstützen und vor Ort Steuern zahlen? Alle diese Aspekte sind keine Selbstverständlichkeit.
Gedankenlose Schnäppchenjagd per Mausklick wird auf Dauer das Gegenteil von dem bewirken, was wir uns für unser Lebensumfeld wünschen. Denn chinesischen Online-Dealern und amerikanischen Handelsplattformen mit Sitz in Luxemburg sind unsere Straßen, unsere Vereine und das Erscheinungsbild unserer Ortschaften völlig egal.

Im Bild: Die Plakatwerbung in Eckental, Igensdorf und Heroldsberg erinnert daran, dass einheimische Unternehmen viel dazu beitragen, dass unsere Gemeinden ein attraktives Lebensumfeld bieten können.

 

Regionale Wirtschaftskreisläufe dagegen halten die Wertschöpfung am Ort, und davon haben alle etwas. Einkaufen vor Ort beinhaltet einen  „Mehrwert“ für die Menschen und das Gemeinwohl, der praktisch ohne Mehrkosten zu haben ist. Darüberhinaus bietet der Einkauf vor Ort ganz nebenbei etwas, dessen Verlust tagtäglich von Soziologen und Psychologen beklagt wird: Echte soziale Kontakte mit seinen Mitmenschen. Denn der Mensch als soziales Wesen will dort zu sein, wo andere auch sind, wo was los ist.
Die Gewerbelandschaft ­zwischen Nürnberg und Fränkischer Schweiz ­bietet starke Leistungen und faire Preise. Deshalb sollte man die Angebote der ­regionalen Fachgeschäfte, Dienstleister und Handwerker immer berücksichtigen. Das Bewusstsein für diese Zusammenhänge will die offene Initiative „Vor Ort handeln“ wecken und fördern.
Mehr als 50 Teilnehmer stehen hinter der Kampagne, die mit Flyern, Anzeigen, Aufklebern, Stickern, Kuverts und großformatiger Außenplakatierung in der Vorweihnachtszeit für Wertschätzung für die regionale Wirtschaft wirbt. www.vor-ort-handeln.de

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 25. Januar 2018 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto