Home
Montag, 20. August 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Grundschule Eschenau begrüßte Rektorin Drucken E-Mail

Die neue Rektorin der Grundschule Eschenau, Heike Metzger, wurde dieser Tage von der Schulamtsdirektorin Ottilie Werner vom Staatlichen Schulamt ERH offiziell in ihr Amt eingeführt. Zu diesem Anlass gestaltete die Schulgemeinschaft ihrer neuen Vorgesetzen ein buntes Willkommensprogramm in der Georg Hänfling Halle. Organisiert von der Konrektorin und Interimsschulleiterin Carola Pfeifenberger in Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium wurde Heike Metzger mit heiteren Willkommensbekundungen aller Art förmlich überschüttet. Neben den vielen Schulkindern waren viele Eltern, Offizielle und Ehrengäste, aber auch der Ehemann und die ganze Familie von Frau Metzger erschienen.

Fulminant war schon der Beginn mit dem bunten Bühnenauftritt aller Schulkinder mit dem gemeinsamen Lied „Sie ist da“. Das zweistündige Programm hielt seine Attraktivität mit imponierenden Tanz- und Gesangsauftritten (auch mal fränkisch) der Kinder und einem lustigen „Froschkonzert“-Sketch der Lehrkräfte permanent hoch. In einem Rückblick ließ Schulrätin Werner die vielfältige Berufslaufbahn von Heike Metzger Revue passieren. Die gebürtige Nürnbergerin begann ihren beruflichen Weg zunächst als Einzelhandelskauffrau, dann war sie Au-pair in Mailand, studierte in Florenz Italienisch und Spanisch und war bei einer Fluggesellschaft beschäftigt, zwischendurch bekam sie einen Sohn und zwei Töchter). Das Grundschulstudium absolvierte sie von 2004 bis 2008 und fand damit, wie sie sagte, „als Spätberufene ihren Traumberuf“. Nach mehreren  Referendarstellen wurde sie 2012 Beamtin auf Lebenszeit. Zuletzt hatte sie als Konrektorin verantwortlich und erfolgreich den Erziehungs- und Bildungsauftrag an der Grundschule in Fischbach wahrgenommen. Quasi  nebenbei“ hat die in Speikern lebende Pädagogin noch einen Universitäts-Lehrauftrag.
Eckentals Bürgermeisterin Ilse Dölle hieß die neue Schulleiterin mit einigen – für die Kinder sehr interessanten – Ausführungen aus ihrer eigenen Schulzeit launig willkommen. „Nicht nur die Schule, sondern ganz Eschenau freut sich auf die neue Rektorin Frau Metzger“, so die Bürgermeisterin. Pfarrer Martin Irmer begrüßte die neue Schulleiterin konfessionsübergreifend ökumenisch für beide Kirchen, auch im Namen von Pfarrer Andreas Hornung, und die Vertreterinnen aus dem Vorschulbereich und den Kindertagesstätten sowie des Elternbeirates zeigten mit den besten Wünschen Präsenz. Die Kinder überreichten der Rektorin einzeln weiße Rosen, die letztendlich ein großer Rosenstrauß wurden.
Die Rektorin, bereits seit 1. September im Amt, war berührt von der überragenden Willkommenszeremonie und erklärte ihre Vorgehensweise unter dem Motto „Vorwärts leben, rückwärts verstehen“. Sie findet die Aufgabe an der mit 134 Schülern größten Grundschule Eckentals reizvoll.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 5. Dezember 2017 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto