Home
Donnerstag, 23. Mai 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Kalchreuth trauert um Altbürgermeister Erwin Nützel Drucken E-Mail

Erwin Nuetzel Die Gemeinde Kalchreuth trauert um ihren Altbürgermeister Erwin Nützel, der am vergangenen Donnerstag im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Der geborene Käswasserer war vom 3. Mai 1984 bis zum 8. August 1991 Mitglied im Gemeinderat. Im letzten Jahr als Gemeinderat war er stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde. 1991 wurde Erwin Nützel als Nachfolger des damals verstorbenen langjährigen Bürgermeisters Hans (Michel) Sulzer zum 1. Bürgermeister gewählt.

Während seiner 17-jährigen Amtszeit als Bürgermeister hat sich Erwin Nützel mit vollem persönlichen Einsatz für das Wohl der Gemeinde Kalchreuth und die Interessen der Bürgerinnen und Bürger engagiert.
2008 wurde Herbert Saft sein Nachfolger im Amt des 1. Bürgermeisters.
Der Neubau des Rathauses, die Sanierung und Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses, der Bau des Kindergartens „Villa Kunterbunt“, die Einrichtung einer Kinderhortgruppe, die Erstellung von mehreren Kinderspielplätzen, die Erschließung des Gewerbegebietes „Kaufleite“, die Ausweisung der Wohnbaugebiete Feueräcker, Reckstraße und Pfefflersgarten, die Renovierung der Leichenhalle, der Bau des zweiten Tiefbrunnens, der Bau des Radweges nach Heroldsberg und die Sanierung des Ortsteiles Röckenhof im Rahmen der Dorferneuerung, mit der Renovierung des Hirtenhauses und der Instandsetzung des Dorfweihers, sind die bedeutendsten Projekte, die unter seiner Leitung auf den Weg gebracht wurden.

Auch alle örtlichen Vereine sowie die Feuerwehren konnten sich seiner Unterstützung immer gewiss sein. Besondere Verdienste erwarb er sich auch um die Gründung und die Städtepartnerschaft zur französischen Gemeinde La Chapelle des Fougeretz.

Am 12. März 2015 wurde ihm, auf Beschluss des Gemeinderates, der ehrende Titel „Altbürgermeister“ verliehen.
Bayerns Innenminister Joachim Herrmann gratulierte dem ehemaligem Bürgermeister von Kalchreuth noch zum 70. Geburtstag mit den Worten: „Erwin Nützel hat mit Herz und Verstand, mit Verantwortungsgefühl und Augenmaß bleibende Spuren hinterlassen“.

25 Jahre Gemeinderat, davon 17 Jahre als 1. Bürgermeister von Kalchreuth sowie einige Jahre auf Landkreisebene, als Mitglied des Kreistags Erlangen-Höchstadt zeigen Nützels lange politische Laufbahn und die hohe Anerkennung und Wertschätzung, die er sowohl bei den Bürgerinnen und Bürgern wie auch im Gemeinderat und der Gemeindeverwaltung genoss.

Erwin Nützel hinterlässt seine Ehefrau Clara, zwei Töchter und Enkelkinder.
In tiefer Trauer nehmen die Familie und die gesamte Gemeinde am heutigen Mittwoch um 13 Uhr auf dem Kalchreuther Friedhof Abschied von Altbürgermeister Erwin Nützel.
Letzte Aktualisierung ( Mittwoch, 12. Juli 2017 )
 
< vorherige Meldung   nächste Meldung >
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto