Home arrow Leser–Service arrow Polizeimeldungen
Montag, 10. Dezember 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Topaktuelle Polizeimeldungen
Mann stürzt aus Fenster und verletzt sich schwer Drucken E-Mail
Freitag, 12. April 2013
Am Freitagfrüh wollte ein 40-jähriger Mann sein Fenster im ersten Stock eines Anwesens im "Bodengrub" in Igensdorf schließen. Hierbei verlor er den Halt und stürzte etwa fünf Meter in die Tiefe. Durch den Sturz verletzte er sich schwer am Kopf, konnte aber noch Hilfe organisieren. Der Mann musste mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden.
 
 
Polizisten als Schafhirten Drucken E-Mail
Dienstag, 9. April 2013
Als Schafhirten mussten sich die Beamten der Polizeiinspektion Erlangen-Land am Montag Nacht in Eckental betätigen. Passanten meldeten kurz vor Mitternacht, dass in Eckenhaid am Nordring Schafe unterwegs sind. Die Streife fand tatsächlich acht friedlich trabende Tiere, die sich von der Herde im Stall gelöst hatten. Da der Besitzer nicht erreicht werden konnte, trieben die Polizisten die Schafe wieder in die ein paar Hundert Meter entfernte Unterkunft zurück.
 
Unfall am Bahnübergang in Forth Drucken E-Mail
Donnerstag, 28. März 2013
Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit genügte am Dienstag Nachmittag, um einen folgenschweren Unfall auszulösen. Eine 66jährige Autofahrerin aus Eckental übersah bei ihrer Fahrt auf der B 2 Richtung Eschenau eine Warteschlange vor dem Bahnübergang in Forth. Die Frau prallte mit ihrem Fahrzeug deshalb beinahe ungebremst auf den letzten der stehenden PKW. Dessen 27jährige Fahrerin und ihr 66jähriger Begleiter aus Gräfenberg erlitten durch den Anstoß leichte Verletzungen. Der Schaden an den Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, beziffert sich auf mehr als 13000 Euro.
 
Familiendrama in Großgeschaidt Drucken E-Mail
Montag, 25. März 2013
Ehepaar mit Schussverletzungen aufgefunden - beide verstorben
Am Montagvormittag (25.03.2013) fanden Angehörige in einem Mehrfamilienhaus im Heroldsberger Ortsteil Großgeschaidt ein Ehepaar mit Schussverletzungen auf. Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen übernommen.
Gegen 11:45 Uhr betrat ein Angehöriger die Wohnung des Paares. Er fand die Eheleute scheinbar leblos in einem Zimmer vor. Während die 78jährige Frau keinerlei Lebenszeichen mehr von sich gab, atmete der Mann noch leicht. Bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes führte der Angehörige Erstversorgungsmaßnahmen durch. Letztlich verstarb der 86-Jährige wenig später an seinen schweren Kopfverletzungen.
Nach ersten Erkenntnissen der Kripo Erlangen erschoss der Mann seine Ehefrau, um sich anschließend selbst zu töten. Das Motiv der schrecklichen Tat dürfte im privaten Bereich zu suchen sein.
Ein Gerichtsmediziner führte vor Ort eine erste Leichenschau durch, eine von der Staatsanwaltschaft Nürnberg angeordnete Obduktion der Leichen wird zeitnah durchgeführt.
Für die verwendete Tatwaffe lag eine waffenrechtliche Erlaubnis vor. Zudem fand sich in der Wohnung ein Abschiedsbrief.
Letzte Aktualisierung ( Montag, 25. März 2013 )
 
Firmeneinbruch in Brand scheint geklärt Drucken E-Mail
Montag, 18. März 2013
DNA führte auf die Spur eines Täters
In der Nacht vom 19. auf den 20. Dezember des vergangenen Jahres brachen unbekannte in ein Firmengebäude im Eckentaler Ortsteil Brand ein (das wochenblatt berichtete). Zurückgelassene DNA führte die Ermittler der Kripo Erlangen nun auf die Spur eines Tatverdächtigen.
Damals verschafften sich die Täter in der über eine Tür auf der Rückseite des metallverarbeitenden Betriebs Zutritt zu einer Fertigungshalle. Neben diversem Werkzeug und Lebensmitteln gelang es ihnen, einen Tresor zu entwenden. Dieser wurde bereits wenig später durch einen Spaziergänger südwestlich des Schwabacher Stadtteils Oberreichenbach bei einer Grillhütte aufgefunden. Der am Betriebsgebäude entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt.
Die Spezialisten des Fachkommissariats der Kriminalpolizei Erlangen konnten noch am Tatort DNA-Material sichern. Dieses führte jetzt auf die Spur eines 33-jährigen Litauers. Gegen ihn wird wegen des Verdachts des schweren Diebstahls ermittelt. Der Mann ist derzeit unbekannten Aufenthalts. Nach ihm wird gefahndet. Die Ermittlungen bezüglich weiterer Komplizen dauern an.
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 226 - 250 von 267
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto