Home arrow Leser–Service arrow Polizeimeldungen
Freitag, 22. März 2019
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
wochenblatt Hero
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Topaktuelle Polizeimeldungen
Einbrecher in Brand unterwegs Drucken E-Mail
Freitag, 7. Februar 2014
In der Nacht zum Mittwoch (5. Februar) stieg ein Unbekannter in ein Gebäude in Brand ein. Um in die Firma im Industriegebiet zu gelangen, hebelte er ein Fenster im Erdgeschoss auf. Auf der Suche nach Beute öffnete er Schränke und Schubladen, ein weiteres Fenster schlug er ein.
Aus einer Geldkassette nahm er ein paar Geldscheine mit, ehe er die Räume durch das Fenster wieder verließ. Aus einer Therapiepraxis im gleichen Haus entwendete der Täter ebenfalls 200 Euro. Auch hier hatte der Einbrecher ein Fenster aufhebeln müssen, um an die Kasse zu kommen.
Letzte Aktualisierung ( Montag, 10. Februar 2014 )
 
Schwerer Unfall bei Kalchreuth Drucken E-Mail
Dienstag, 4. Februar 2014
Schutzengel gehabt
Am späten Montagnachmittag (03. Februar) ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Kalchreuth und Dormitz ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Golf-Fahrer aus dem östlichen Landkreis kam in einer langgezogenen Rechtskurve aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit seinem Heck auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er in den entgegenkommenden Audi eines 65-Jährigen aus dem Landkreis Forchheim. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Heck des VW abgerissen. Beide Fahrzeugteile blieben anschließend  im Straßengraben liegen. Der 21jährige blieb im nahezu unbeschädigten Fahrerbereich glücklicherweise unverletzt. Der 65jährige wurde beim Frontalaufprall seines Pkw nur  leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. Bis zur Räumung der Unfallstelle kam es über einen Zeitraum von 2 Stunden zu Verkehrsbehinderungen.
Letzte Aktualisierung ( Montag, 10. Februar 2014 )
 
Unfall in Eschenau mit einer Schwerverletzten Drucken E-Mail
Mittwoch, 29. Januar 2014
Zwischen PKW eingeklemmt
Schwer verletzt wurde eine Frau bei einem Unfall am Mittwoch-Nachmittag, 29.02.2014, in Eschenau. Die 45jährige Eckentalerin parkte ihren PKW in der Eckentaler Straße in zweiter Reihe, um ihr Kind auszuladen. Dazu stieg sie aus und stand gerade neben ihrem Fahrzeug, als ein 82jähriger PKW-Fahrer vorbeifahren wollte. Als ihm ein Fahrzeug entgegen kam, steuerte weiter nach rechts und erfasste dabei die Frau, die zwischen beiden Autos eingeklemmt wurde.
Mit Frakturen an Armen und Fuß wurde die Verletzte vom Rettungsdienst in eine Nürnberger Klinik gebracht. Dem 4jährigen Kind passierte nichts, es wurde noch am Unfallort dem Vater übergeben. Der Senior konnte vor Schreck auch nicht mehr weiter fahren; er wurde von Polizeibeamten nach der Unfallaufnahme in seine Eckentaler Wohnung gebracht. An seinem PKW entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 4. Februar 2014 )
 
Heroldsbergerin sperrt Sohn und Ehemann ein Drucken E-Mail
Montag, 27. Januar 2014
Totale Eskalation bei einem Beziehungsstreit in Heroldsberg: Als die Gattin am Wochenende aus dem gemeinsamen Haus ausziehen wollte, konnte die Frau ihre Sachen zunächst nicht aus dem gemeinsamen Haus holen, weil ihr Ehemann neue Schlösser angebracht hatte. Zusammen mit einem Bekannten brach sie jedoch die Terrassentür auf und versteckte sie, um ihr Vorhaben fortzuführen. Dabei gerieten die beiden Ehepartner in einen Streit, der mit Handgreiflichkeiten und Kratzverletzungen endete. Schließlich gelang es der 43jährigen, ihren ein paar Jahre älteren Gatten und den verängstigten Sohn in ein Kinderzimmer zu sperren. Der Mann befreite sich schließlich durch einen Sprung aus dem Fenster. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen beide Personen wegen Freiheitsberaubung, Körperverletzung und verschiedener anderer Delikte eingeleitet.  
 
Dreiste Unfallflucht Drucken E-Mail
Montag, 23. Dezember 2013
Am Sonntagabend, den 22.12.2013, fuhr ein 17jähriger Schüler, von seinem Vater begleitet, mit dessen Pkw von Kalchreuth nach Buchenbühl. Da ihm ein VW Golf entgegenkam, fuhr er äußerst vorsichtig und am rechten Fahrbahnrand. Als der  Pkw an ihm vorbeifuhr,  gab es einen lauten Knall. Während der Schüler stehen blieb, fuhr der andere Pkw nach kurzem Abbremsen einfach weiter. Vater und Sohn warteten bei eingeschaltetem Warnblinklicht an der Unfallstelle auf die verständigte Polizei. Dabei fanden sie das Außenspiegelgehäuse des unfallbeteiligten VW. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten kam der VW wieder an der Unfallstelle vorbeigefahren. Das am Pkw fehlende  Fahrzeugteil wurde dabei erkannt. Die Männer nahmen unter Einsatz der Lichthupe sofort die Verfolgung auf, konnten aber das flüchtende Fahrzeug nicht mehr einholen. Mit Hilfe des abgelesenen Kennzeichens hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.
Letzte Aktualisierung ( Samstag, 4. Januar 2014 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 201 - 225 von 276
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto