Home arrow Leser–Service arrow Polizeimeldungen
Montag, 10. Dezember 2018
 
 
 
Home
Leser–Service
Anzeigen-Service
fifi - der Firmenfinder
Kontakt
Suche
Impressum
Datenschutzerklärung
Lesezeichen setzen!
 
 
Private Kleinanzeigen
… aufgeben
… lesen
 
 
Das wochenblatt zwitschert jetzt mit!
 
 
Topaktuelle Polizeimeldungen
Wohnhauseinbruch in Eckental scheint geklärt Drucken E-Mail
Mittwoch, 3. Februar 2016
DNA-Treffer führt zur Täterspur

Der Kriminalpolizei Erlangen ist es gelungen, einen mutmaßlichen Einbrecher anhand seines genetischen Fingerabdrucks zu identifizieren. Den Ermittlungen zu Folge hinterließ er ihn im Sommer letzten Jahres bei einem Wohnhauseinbruch im Eckental Ortsteil Eschenau.
Der noch minderjährige Osteuropäer steht im dringenden Verdacht, in ein Einfamilienhaus in der Nürnberger Straße eingebrochen zu sein.
Am 11. August 2015 war dort eine Fensterscheibe eingeschlagen worden und der Täter hatte sowohl Schmuck als auch Bargeld entwendet. Seine DNA konnte damals durch den Kriminaldauerdienst Mittelfranken am Tatort gesichert und dem Minderjährigen jetzt zugeordnet werden.
Die Beamten des zuständigen Fachkommissariats haben gegen den jungen Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, sein Aufenthaltsort ist aber momentan nicht bekannt.
 
Unbekannter wirft Farbbeutel gegen Flüchtlingsheim in Eckenhaid Drucken E-Mail
Dienstag, 2. Februar 2016
Farbbeutel an Fluechtlingsheim Ein bislang unbekannter Täter hat in der Nacht zum Montag (1. Februar 2016) die Hausfassade einer geplanten Asylbewerberunterkunft im Eckentaler Ortsteil Eckenhaid mit lila Farbe beschädigt. Die Kriminalpolizei Erlangen bittet um Hinweise.
Die Hauswand des Anwesens in der Eckenbachstraße wurde zwischen 00:00 Uhr und 06:45 Uhr mit einem Farbbeutel beworfen. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.000 Euro und da ein politisches Motiv nicht ausgeschlossen werden kann, hat das zuständige Fachkommissariat die Ermittlungen übernommen.
Mögliche Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu melden. Die Nummer des Hinweistelefons lautet (0911) 2112 3333

Die neuen Bewohner des Flüchtlingsheims in Eckenhaid sind noch nicht einmal eingezogen, da wird das Gebäude bereits von einem Unbekannten attackiert.
Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 2. Februar 2016 )
 
Wohnhauseinbruch in Eckenhaid Drucken E-Mail
Dienstag, 2. Februar 2016
Ein noch unbekannter Täter ist am Montag (1. Februar 2016) in ein Einfamilienhaus im Eckentaler Ortsteil Eckenhaid eingebrochen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.
Der Einbrecher drang zwischen 11:30 Uhr und 23:00 Uhr in das Anwesen "Am Erl-Anger" ein und richtete einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro an. Ob auch etwas entwendet wurde, ist noch unklar.
Wer etwas Verdächtiges bemerkt hat, wird gebeten sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer (0911) 2112 3333 in Verbindung zu setzen.
 
Einbrecher in Brand und Großgeschaidt Drucken E-Mail
Freitag, 29. Januar 2016
Terrassentür in Brand aufgehebelt
Unbekannte brachen am Donnerstagabend 28. Januar, zwischen 18 und 21 Uhr in eine Doppelhaushälfte im Eckentaler Ortsteil Brand ein. Sie erbeuteten unter anderem zwei Computer und Armbanduhren.
Durch Aufhebeln der Terrassentür gelangten sie ins Haus in der Irisstraße und durchwühlten hier diverse Schränke.

In Großgeschaidt Terrassentür eingeschlagen
Die nur kurze Abwesenheit der Bewohner nutzten der oder die Täter um am Freitagabend (29. Januar) in ein Einfamilienhaus im Heroldsberger Ortsteil Großgeschaidt einzubrechen.
Im Zeitraum zwischen 18:00 Uhr und 18:45 Uhr schlugen die Unbekannten die Scheibe der Terrassentür ein und gelangten so ins Haus. Erkennbar durchwühlt wurde offensichtlich nichts. Ob etwas gestohlen wurde steht derzeit noch nicht fest.

In beiden Fällen kam der Kriminaldauerdienst Mittelfranken zur Spurensicherung vor Ort. Die Ermittlungen gegen Unbekannt übernimmt die Erlanger Kripo.
Etwaige Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.
Letzte Aktualisierung ( Montag, 1. Februar 2016 )
 
Einbrecher in Heroldsberg und Kalchreuth aktiv Drucken E-Mail
Sonntag, 20. Dezember 2015
Die Polizei sucht dringend Zeugen

Unbekannte Täter hatten am Samstag (19.12.15) in jeweils zwei freistehende Einfamilienhäuser in Kalchreuth und Heroldsberg eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Im Zeitraum zwischen 9:30 Uhr und 23:00 Uhr waren der oder die Einbrecher über eine aufgebrochene Terrassentür in ein Haus „Am Grubfeld“ in Kalchreuth gelangt. Dort durchwühlten sie das gesamte Anwesen und flüchteten mit Schmuck über die Terrassentür. Im Nachbaranwesen wurde die Balkontür mit einem Stein eingeworfen und auch hier alle Zimmer des Hauses durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen fehlt ein geringer Bargeldbetrag und ein Rucksack. Die Täter flüchteten unerkannt.
mehr …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 126 - 150 von 267
 
 
Das aktuelle Heft zum online-Blättern
 
 
Der Gloss'n Hans macht sich Gedanken
 
 

fifi findet
fifi - der pfiffige
Firmenfinder

 
 
Leserfotos

Leserfoto